Sonntag, 12. Februar 2012

Wochenrückblick KW 6

Die Guten ins Töpfchen...

die "Schlechten" ins Kröpfchen zu momox

[GEFREUT1] L2 wird heute anderthalb!

[GEFREUT2] Über einen wunderschönen Rosenjersey vom Markt

[GEÄRGERT] Über die Arbeitsbedingungen in der Wissenschaft. Da gibt es eine Befragung unter den Wissenschaftlichen Mitarbeiter/innen meiner Uni. Zu Unterstützungsmaßnahmen der Uni (Familienbüro etc.), Arbeitsverhältnis, Perspektiven etc. Da gibt es eine Frage, ob die Arbeit mich von meinen "familiären Verpflichtungen abhält", oder so ähnlich (wahrscheinlich doch etwas anders formuliert :-). Tja, was antworte ich denn da. "Nein" - weil ich Teilzeit arbeite und ich trotz Überstunden noch ausreichend Zeit für "anderes" habe? Das ist doch gar nicht die Frage. Die wesentlichen Fragen sind doch: Leisten Sie Überstunden? Wie werden die abgegolten? Ist das für Sie ok? Und: Welche Perspektiven sehen Sie für sich an der Uni? Wie zufrieden sind Sie damit? Wenn man dann hört, dass mittelfristig 2/3 der Professuren in Juniorprofessuren umgewandelt werden sollen und damit das Prinzip des akademischem Präkariats auf hohem Niveau verallgemeinert wird, kann man nur sagen: Gute Nacht, Deutschland.

[GEGUCKT+GELACHT] Wer ihn noch nicht gesehen hat, sollte das noch unbedingt nachholen: Ziemlich beste Freunde. Wenn die Geschichte völlig fiktiv wäre und aus den Staaten käme würde man sagen: Ja, klar, sehr realistisch, wer kommt denn auf so was? Der Film ist aber GsD französisch. Und dermaßen toll, ich würde ihn glatt nochmal angucken. Ein toller Frauenabend!

[GENÄHT] Ein Kleid nach Vogue 8685 - bin noch sehr skeptisch was das Ergebnis angeht...

[GEPLANT] Das große Zimmerrücken wirft seine Schatten voraus. Die Kinder ziehen - endlich - zusammen, die Wände sollen bei dieser Gelegenheit gestrichen werden. Gestern hat die ganze Familie zwei Stunden im Bauhaus verbracht um Wandfarbe etc. zu besorgen. Heute haben wir dann die Bücher aussortiert. Ich bin keine gute Aussortiererin, gehöre eigentlich zur Kategorie der Horter: Vielleicht lese ich Nietsches Gesamtwerk doch irgendwann nochmal? Und die "Grüne Mittelmeerküche" von 1992? Oder die Weltprobleme von 1995... Wer weiß, was ich da weggebe...
Auf jeden Fall werde ich die nächsten 2 Wochen an dieser Baustelle etwas eingespannt sein, so dass sichhier und in meinem Nähzimmer nicht so viel tun wird.

[GEKOCHT] Blumenkohl-Linsen-Sahne-Curry; Kartoffelbrei mit Sauerkraut und Räuchertofu (das Sauerkraut mache ich mittlerweile immer mit etwas Honig und einem Schuss Sahne - läcka!)

[GEFUNDEN] Den tief berührende blog mein Löwenbaby - in dem eine Mutter das kurze Leben und Sterben ihres totkranken Babys dokumentiert.

[GELESEN] Ich bin ja überzeugt, dass ich mit dem Stricken nicht anfange. Dieser Artikel im heutigen Tagesspiegel macht mich doch etwas nachdenklich. Stricken ist das neue Yoga, schon klar. Im Artikel steht nichts, was mir wirklich neu wäre - aber irgendwie macht er mich doch neugierig. Vielleicht im nächsten Herbst mal nen loop stricken???

[GEKLICKT] Die sehr lesenswerten und hoch kompetenten Ausführungen zur Farbberatung von Michou hier und hier und hier - das Thema beschäftigt mich jetzt doch


Einen schönen TATORT wünscht
Melleni

Kommentare:

  1. Ich hab nen Loop gestrickt, es wird nicht meins werden. Die beiden Armstulpen und die Schals für die Kinners haben mich auch nicht weiter gebracht. Nähen ist doch viel schöner :).

    AntwortenLöschen
  2. ein Kleid nach Vogue habe ich auch geplant. liebe Gruesse

    Maria

    AntwortenLöschen