Sonntag, 22. Januar 2012

Wochenrückblick KW 3

[GEFREUT] Das Kind läuft! Aber richtig

[GENÄHT] "NUR" den Auschnittsbeleg des Karokleides - was insgesamt die Hälfte meines wöchentlichen Nähzeitbudgets aufgebraucht hat. Hat sich aber gelohnt.

[GEPLANT] Ein Geburtsgeschenk für eine befreundete Kollegin; die nächsten Kleider und einen Karorock

[GEFAHREN] Nach Westfalen, die Große abholen und noch alten Urlaub abfeiern

[GEKOCHT] Wirsing-Pilz-Pfanne mit Räuchertofu, Schmand und gerösteten Sonnenblumenkernen; Kichererbsen-Lauch-Suppe mit Käsewaffeln und Tsatsiki

[GELESEN] Diesen Artikel, der, bei aller Bescheidenheit, eine Kurzfassung meiner Diss zu sein scheint :-))) Mehr zum Thema: hier und hier und hier - für alle, die wie ich nicht zur Demo gehen konnten :-)

Ein launiges, leicht lesbares Inteview mit dem Ökonom Tomas Sedlacek über unser Wirtschaftssystem als manische Depression mit dem schönen Titel Europa muss ganz schwanger werden

[GEHEULT] Der Film Der letzte schöne Tag hat mich vom Sofa gehauen. Ich hab noch nie so hemmungslos vorm Fernseher geheult.

[GEGUCKT] In einer Stunde haben wir ein date mit den Muppets, ein neuer Kinoversuch mit der Großen. Bin gespannt, ob wir den Film zuende sehen.

[GEWUNDERT] Naja, nicht wirklich: über die Schlecker-Pleite. Dass ein derart unattraktives Unternehmen mit unattraktiven Läden und Sortiment, inakzeptablen Praktiken, inklusive Dumpinglöhnen und Mitarbeiterbespitzelung, irgendwann pleite macht, wundert nicht wirklich. Für die Leute tut es mir natürlich leid, aber ehrlich: wie bei L*dl und K*k muss "man" (als Gesellschaft) sich natürlich schon fragen, ob man auf solche Arbeitgeber nicht verzichten kann.

Kommentare:

  1. krass, den film hab ich auch gesehen und mich hats schier umgehauen, zumal bei mir das gleiche vor 21 jahren bittere realität geworden war.
    grüße von k.

    AntwortenLöschen
  2. Schlaflos heut nacht - den Film angeschaut - sehr , sehr beeinduckend...aber auch tröstlich , weil gezeigt wird , dass man Kummer durchaus auf verschiedenste Weise ausleben kann - besonders berührend fand ich den weissen Luftballon - und den Hinweis , dass letztendlich die Wahrheit das beste ist , um auch mit den schwierigsten Dingen des Lebens umzugehen
    Liee Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen