Dienstag, 10. Januar 2012

MeMadeMittwoch - jetzt mit verdecktem Reißverschluss

Guten Morgen, die Damen. Herzlich willkommen zum heutigen MMM.
Ich zeige heute mein neues Kleid, das ich bereits hier stolz präsentiert habe. Nicht, weil das Kleid nun so perfekt ist, sondern weil ich mich endlich mal an einem ordentlichen Reißverschluss versucht habe.

Der Schnitt ist aus einer Meine Nähmode, also von Simplicity. Leider, leider hab ich das Bild nicht fotografiert und finde es im Netz auch nicht. Es ist ein einfaches Etuikleid (heißt das so?). Ich war inspiriert von Julia`s tollen Kleidern und den wunderbaren Kreationen von Atelier FeLu.

Naja, so ganz hat das nicht geklappt. Der Liebste war vom ersten Tragen an skeptisch und auch ich finde das Kleid so halb gut. 
Ich fühle mich im Kleid eigentlich ganz gut. Wenn ich die Bilder jedoch sehe - und ich zeige hier noch die besseren - sehe ich ein wenig vorteilhaftes Kleid.
 Hier nochmal der recht gelungene Rücken.
 Und hier die Bilder der Fotosession auf dem Parkhausdach.





Als Abschluss noch ein paar urbane Impressionen vom shoot :-)...
Und hier noch ein Bild das zeigt, dass das Kleid sich erstaunlicherweise nicht für einen Gürtel eignet. Woran liegt das? Ich hatte es schon etwas enger genäht (die 40 hätte dieses Mal wohl wieder gereicht).

Einen Tag habe ich das Kleid ungefüttert getragen. Und war genervt. Hoch 3. Der Rock rutschte hoch während die Strumpfhose runter rutschte. Großartiges Gefühl.
Im Ernst. Ich hab ein Strumpfhosenproblem. Deshalb eine Frage in die Runde: Wo gibt es gute Strumpfhosen respektive Leggings, wintertauglich und bezahlbar. Ein Kriterium müssten sie noch erfüllen: sie müssten passen. Ha. Das klingt banal. Ist es aber nicht. Ich habe bereits ein Vermögen ausgegeben für nicht passende Strumpfhosen. Der Punkt ist: ich habe überproportional dicke kräftige Oberschenkel. Und deshalb ein Problem mit zu engen und/oder zu kurzen Hosen.
So, das musste jetzt mal raus. Vielleicht hat ja jemand einen Tip! Würde mich freuen.
Bis später!

Melleni

Kommentare:

  1. Grundsätzlich finde ich das Kleid ganz schön, ich finde auch es sieht ein bißchen zu groß aus. Meiner trageefhrung nach brauchen Etuikleider einen dickeren Stoff, damit sie Bauch und Hüfte vorteilhaft in Szene setzen, dein Stoff scheint mir etwas zu dünn, soweit Fotodiagnosen möglich sind. Ich liebe die Strumpfhosen von "COS", da bist du als Berlinerin echt privilegiert, weil es mehrere Filialen gibt. Tolle Qualität, tolle Passform und im WSV auch noch echte Schnäppchen. Ich müßte für die Strumphosen reisen, da beneide ich dich wirklich um den kurzen Weg.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert, dass du uns heute wieder eine neue (und so urbane) location präsentierst.
    Ich kenne das Problem mit den im Schritt hängenden und rutschenden Strumpfhosen. Ich liebe deshalb Leggins, da kann ich die Hose wenigstens so hoch ziehen wie ich möchte. Früher habe ich bei blöden Strumpfhosen gerne auch die Füße abgeschnitten so als letzten Versuch. Und das hat meistens geholfen.

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die Blumen!
    Das Kleid ist nicht schlecht, aber ich denke etwas zu weit. Ich würde einfach mal die Seitennähte etwas auf Figur bringen, dann wird es bestimmt richtig Klasse.
    Um das Hochrutschen zu verhindern sind meine Kaufunterröcke bei ausgestellten Kleidern momentan mein ständiger Begleiter.
    Ich trage gerne die blickdichten Strumpfhosen mit Baumwolle oder Viskose, die es ab und zu bei Lidl und Aldi gibt, allerdings 1-2 Größen größer als meine normale Kleidergröße. Das geht ganz gut.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Also ich kaufe meine Strumpfhosen bei DM oder bei Edeka, weil ich mich schon so oft geärgert habe, dass mir natürlich immer die teueren so schnell kaputt gehen. Ansonsten Karstadt. Nicht sehr hilfreich, was.
    Ich ziehe immer noch lieber Strumpfhosen an, Legggins sind mir oft zu dick. Achja, es gibt auch das umgekehrte Problem: kurze Beine, ausgeprägter Bauch: ich kann dann die Strumpfhosen meistens bis unter die Achsel ziehen ;) Immerhin gibt es jetzt auch Hüftstrumpfhosen, das ist besser.

    Ich kann schon verstehen, was dich an der Passform stört. Ich finde die Mittelnaht ist entweder zu hoch (sie müsste so 1 1/2 Zentimeter tiefer liegen) oder zu tief (dann müsste sie auf dem Brustpunkt ungefähr verlaufen). Ich weiß ja nicht wie das auf dem Bild aussieht. Außerdem könntest du noch zwei vertikale Abnäher unter der Naht vertragen, damit du ein bisschen Taille hast. Die könntest du auch jetzt noch reinbasteln, so als Versuch? Der Reißverschluss ist Topp!

    AntwortenLöschen
  5. Ich würde das Kleid auch noch etwas enger nähen und einen schalen Gürtel dazu nehmen. Sonst gefällt es mir eigentlich sehr gut. Vor allem finde ich die Kombination mit dem Top gut. Der Wasserfall Ausschnitt passt perfekt zum Kleid.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Danke! Danke!
    Ich finde du solltest das Kleid beim nächsten Mal ruhig eine Nummer kleiner nähen und es mit ein paar Abnähern mehr auf Figur bringen. Vielleicht müsste das Oberteil auch etwas länger sein. Ich kann es auf den Fotos nicht so gut erkennen.
    Das Kleid hat durchaus Potential.
    Bei Strumpfhosen lasse ich mich möglichst im Fachgeschäft beraten, den mein Problem sind die langen Beine. Bei den meisten kann ich das Höschenteil bis unter die Achseln ziehen wenn sie in der Länge passen.
    Leider wird es dann immer was teurer ; ).
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  7. Auf den ersten drei Fotos hat mir das Kleid nicht so gut gefallen , aber in Bewegung sieht es richtig gut aus , und passt finde ich auch zu Deinem Typ . Ob enger machen oder nicht , kann ich mich grad gar nicht entscheiden, denn so sieht es legerer aus als sonst Etui Kleider . Ausserdem ginge natürlich auch die Bequemlichkeit flöten ...
    Liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen
  8. Ich glaube, das Kleid ist schlichtweg ungewohnt für dich, denn mir gefällt es und an dir.

    Ich würde es übrigens nicht an den Seitennähten enger nähen, sondern lieber senkrechte Abnäher unter der Brust machen.

    Und morgen komme ich noch mal hier schauen, ob du den ultimativen Strumpfhosentipp bekommen hast. Ein leidiges Problem!

    AntwortenLöschen
  9. ich denke auch, dass die mittelnaht wohl ein bißchen zu hoch für dich ist und würde sie beim nächsten mal etwas tiefer machen, das oberteil also verlängern.

    sonst gefällt es mir sehr gut :)

    und zu den strumpfhosen: ich hab auch kräftige oberschenkel und bin dazu realtiv groß - mir rutschen strumpfosen auch andauernd.... deshlab kaufe ich statt meiner Größe 40/42 meist strumpfhosen in 46 oder größer. die weite lässt sich dann gut nach oben ziehen ;) bei dm bin ich schon oft fündig geworden.

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, die leidigen Strumpfhosen! Ich bin - wie Wiebke - Leggins-Fan, die sitzen irgendwie besser, finde ich. Ich bin jeden Morgen froh, wenn ich Lust habe, Stiefel anzuziehen (als ob ich das nicht selbst beeinflussen könnte...)
    Ich finde, dass der Schnitt gut zu dir passt, würde das Kleid aber auf jeden Fall enger machen und das Oberteil verlängern!
    Liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen
  11. Strumpfhosen der allerbesten Qualität sind eigentlich Wolfords. Aber SEHR teuer. Andererseits ist mir noch nie eine kaputt gegangen.

    Bei dem Kleid meine ich, das Problem zu sehen: Es sitzt am Oberteil zu hoch und das verzieht den Rest. Du müsstest das Oberteil um geschätzte 5cm verlängern, es muss mehr unter der Brust sitzen. Glaube ich.

    LG!

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe ja auch so ein Kleid genäht, könnte das Gleiche sein, ist aber aus einer älteren "Nähmode". Ich denke, dass Du auch das Brustteil verlängern solltest und es ist insgesamt etwas zu weit. Ich finde nämlich, dass Dir diese Srt Klieder gut stehen.
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Melleni, der Kleidtyp und die Farbe stehen dir ziemlich gut, finde ich. Das ist wohl wirklich nur das Ungewohnte. Ich denke aber auch, dass die Naht des Oberteils einen Tick zu hoch sitzt für dich und vielleicht auch etwas zu weit ist.
    Aber trotzdem ein echt schönes Kleid! Viele liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Melleni,
    ich drücke fest die Daumen, dass du gute Tipps für passende Strumpfhosen findest. Dein Problem war auch der Grund, weshalb ich mal alle Kommentare studiert habe, aber so richtig konnte ich keinen Benefit draus ziehen.
    Für mich habe ich den Schluss gezogen: Röcke und Kleider nur bei Temperaturen, die nackte Beine erlauben. Sonst eben Hosen. Oder bei den GANZ seltenen Gelegenheiten, wo ein Rock sein soll, dann eben ausnahmsweise mal eine Strumpfhose. (Und dann im Dunkeln ausziehen, denn für meinen Geschmack sehen die Dinger schrecklich unsexy aus.)
    Aber ich sehe hier auf jeden Fall noch einmal nach, ob es den ultimativen Strumpfhosen-Tipp gibt. Dann hätten Winterkleider bei mir auch eine Chance.
    Ich drücke uns allen die Daumen!

    AntwortenLöschen
  15. so, jetzt habe ich mal gewartet mit dem kommentieren, ob die strumofhosen tipps mitzunehmen. ich scheine das gleiche problem zu haben wie du, allerdings kommt bei mir ein weiteres dazu, etwas weiter oben und auf der rückseite sitzend.
    das kleid ist eigentlich ganz schön. auf den ersten blick dachte ich, das brustteil muss tiefer, wie auch cat schon geschrieben. dann vielleicht wirklich auch etwas an weite weg. aber das müsste man mit dem tiefergelegtem oberteil sehen. schade, wo doch der reissverschluss perfekt aussieht.
    die variante mit dem wasserfallshirt sieht toll aus.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  16. Bei uns verkauft die ortsübliche Drogeriekette blickdichte Strumpfhose zu erschwinglichen Preisen. Die halten einiges aus - manche von ihnen bereits mehrere Jahre. Allerdings kaufe ich sie auch immer mindestens zwei Nummern zu groß, sonst habe ich das Gefühl, die Strumpfhose beim Gehen zu verlieren.

    AntwortenLöschen
  17. ach ja, strumpfhose.
    die momentan am besten sitzenden aber immer noch nicht perfekt, sind die von f.lke. (da fehlt ein a im wort)
    lg monika

    AntwortenLöschen
  18. Dass das mit Gürtel nicht funktioniert, liegt an der hohen Taille, dann bauscht es überm Gürtel, logisch, und das sieht einfach blöd aus.
    Insgesamt zu groß ausgefallen, wäre meine Diagnose, Du hast unterm Busen einfach zu viel Luft. Und die hohe Taille könnte ein wenig nach unten. Wenn es dann passt, steht es Dir bestimmt gut, jedenfalls viel besser, als Du jetzt wohl glaubst, denn ich meine, bei Dir eine 'Etui-Figur' erkennen zu können (also keine sehr ausgeprägte Taille und Hüft- und Schulterbreite annähernd gleich) - Du solltest den Schnitt also nicht komplett abschreiben, Simplicity fällt scheinbar immer groß aus, das kenne ich auch.
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  19. Also meine Empfehlung sind Thermostrumpfhosen für knapp 5 Euronen im Nett* oder R*ssm*nn oder so. Einfach ne Nummer größer, die halten warm und formen Beine und Bauch.

    Viel Glück und liebe Grüsse
    Claudia

    AntwortenLöschen
  20. An dem Kleid kann ich gar kein Problem finden, das sieht doch gut aus.
    Wegen Strumpfhose: Schwangerenstützstrumpfhosen von H&M, unkaputtbar und komplett unsexy. (Wenn mir jetzt noch endlich mal jemand erklären könnte, warum man bei Markennamen Vokale rausnimmt?)

    AntwortenLöschen
  21. q suschna,
    du kannst auch einen anderen buchstaben rausnehmen ;-)
    es geht dabei darum, daß dein kommentar nicht von irgendwelchen bekloppten anwälten gegoogelt werden kann, die drauf spezialisiert sind, leute (im auftrag der betreffenden firmen) wegen 'übler nachrede' oder so zu verklagen. ja sowas bescheuertes gibts.

    zu den strumpfhasen kann ich nur den schon erwähnten tip bestätigen, einfach mindestens(!) eine größe größer zu kaufen. dann sitzt die strumpfhose nicht nur besser, sie hält auch länger, weil sie icht so strapaziert wird. die marke ist da eher zeitrangig *glaub*

    AntwortenLöschen