Montag, 28. November 2011

Wochenrückblick KW 47 - Engel Overkill

Ich bin über`s Wochenende mit den Mädels in die alte Heimat nach Westfalen gefahren.
Dieser erste Advent stand ganz im Zeichen der Engel. Naja, zumindest gab es im örtlichen Museum eine Engelausstellung.

Im vergangenen Jahr haben die Leute ihre Krippen ausgestellt, dieses Jahr nun waren die Engel dran. Es ist einiges zusammengekommen... Irre, was die Menschen so an Engelswesen in ihren Wohnzimmern haben.

Bei der Fotodokumentation habe ich mich auf die (in meinen Augen) interessanteren  Objekte begrenzt, sämtliche selbstgebastelten, Bügelperlen- und Lego-Engel sowie allzu banal-kitschige Figuren hab ich mal ignoriert, dafür einiges an mehr oder weniger alten sakralen Himmelsfiguren geknipst.

 [GEFREUT] Über ein schönes erstes Adventswochenende. Ein Barock-Orgelkonzert mit meinem Vater und meiner Großen.


[GEÄRGERT] Über fast eine Stunde Verspätung der DB bei der Anreise - bin guter Hoffnung, dass es morgen auf der Rückfahrt besser klappt!

[GEKOCHT] Ach, fast nix... Blumenkohl, wird hier grad gerne und mit Wonne gegessen


[GENÄHT] Ein Wohlfühlkleid (Onion 2013) in einem schönen Wolljersey, einen halben Kellerfaltenrock
[GEPLANT] Kellerfaltenrock flott fertig nähen, danach: Weihnachtsgeschenke und Weihnachtskleid

[GEKLICKT] nichts besonderes, einen Teil der MMM und Weihnachtskleid-Blogs.


[GELESEN] Das Magazin der Berliner: über widerständige konservative Adlige, Gewalt im historischen Vergleich und zwei Texte, die ich leider nicht digital finde: die Kolumne von Gutsch sowie eine Kriminalgeschichte von Ferdinand von Schirach.
 

Und als Abschluss noch ein paar Impressionen des Wochenendes: Kuchenbuffet und Kindergeknipse:



Liebe Lucy, wie versprochen, hier das Kuchenbuffet. Ich würde sagen, dominant ist hier aktuell weder Obst (nur aus der Dose) noch Buttercreme, sondern Sahne! Die probierten waren lecker. Haben sogar L1+2 geschmeckt.

Und hier noch die Bilder zum ersten Advent von L1:


 







Eine bunte Woche wünscht
Melleni

Kommentare:

  1. Ich hab ja 'ne neue Theorie zu den Kuchenbüffets: da es sich immer um besodere Anlässe handelt, versucht jede Bäckerin, sich selbst (und die anderen) zu übertreffen. Ein Obstkuchen reicht da nicht, zu alltäglich, es muss schon eine Torte sein. Das sieht hier wirklich sehr lecker aus, aber auch so, als ob man nur ein Stück essen könnte.

    viele grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Kuchenbuffet, meine Mutter hätte vor allem große Freude an den Spitzendeckchen.(Sie hat ungefähr einen Vorrat an 100 solcher Deckchen, denn "die werden immer gern genommen")
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen