Mittwoch, 19. Oktober 2011

MeMadeMittwoch - Neue Schuhe!

Über die lieben Kommentare vom letzten Mittwoch habe ich mich sehr gefreut. Ein Großteil von euch hat mir geraten, es mal mit einem Unterrock zu versuchen. Ich habe leider versäumt im Post selbst schon zu erwähnen, dass ich Unterröcke habe und sie in Fällen wie diesen auch einsetze - jedoch ohne rechte Begeisterung. In der kalten Jahreszeit sollen sie ja Rock von Strumpfhose/Leggings trennen und dafür sorgen, dass der Rock an Ort und Stelle bleibt. (Im Sommer erfüllen Unterröcke ja eher einen ästhetisch-modischen Zweck, da scheint mir das Hochkrabbelproblem nicht so akut zu sein) Wie dem auch sei: ich fühle mich im Herbst/Winter mit den mehreren Lagen Gummi/Bündchen am Bauch immer latent unwohl. Es knubbelt sich, man hat so viel Kram an (ich sage nur: Toilettengang!) und muss immer alles zurechtzuppeln. Geht Euch das nicht so? Im letzten Jahr habe ich dann ein sehr schönes Unterkleid erstanden, da entfällt ja der Knubbel am Bauch. Da wiederum ist das Problem, dass es zu kurz ist- und sich der Rock dennoch im unteren Bereich hochzieht. Bis auf weiteres werde ich aber die Unterröcke weiter tragen.

So, kommen wir zum heutigen MMM. In Anbetracht der Lichtverhältnisse zeige ich heute das Outfit von gestern - Dank an meine Nachbarin F. für das Knipsen!

Dieser Retroschnitt (Simplicity 3673) ist ein echter Liebling von mir. Ich habe ihn mittlerweile wohl 5 mal genäht (wobei eine Variante nichts geworden ist aufgrund des falschen Stoffes) und trage es derzeit wieder in allen Varianten. Es ist für mich das ideale Herbstkleid, man ist sehr angezogen. Heute die Variante in rehbraun.




Zum Nähen kann ich soviel sagen (und Cat ergänzen): Der Schnitt ist einfach, das Kleid näht sich fast von selbst. Man braucht ein wenig Muße bei den vielen Abnähern. Das wiederum lohnt sich richtig: der Schnitt ist toll und schmeichelt eigentlich jeder Frau :-)

Insofern möchte ich alle ermuntern, die mit ihm liebäugeln. Ihr werdet es nicht bereuen.



Ich bin mittlerweile dazu übergegangen, in der Länge etwas wegzunehmen, mir erscheint die Länge des Schnitts ein wenig zu bieder. Dummerweise habe ich es - zumindest gefühlt - bei diesem Kleid ein wenig übertrieben: es erscheint mir ein bisschen zu kurz.
Auf Catherines Änderungsidee, im Oberteil Länge dazuzugeben, bin ich leider noch nicht selbst gekommen - werde das beim nächsten Modell ganz sicher tun. (Frage: Ich nehme mal an, dass man die 2 bis 3 Zentimeter in den Schultern zugibt, oder?)

Dazu trage ich meinen ersten selbstgenähten Mantel - eine Johanna. Ich habe ihn im vorletzten Jahr, in der Schwangerschaft, genäht. Der Stoff ist super schön, insgesamt ist auch der Mantel ok - allerdings ist er ein wenig knapp (der Schnitt fällt klein aus, oder? Ich habe ihn in 46 (!) gemacht...) und die Verarbeitung ist so lala... Ausserdem ist er eher ein Frühlings-Übergangsmantel denn einer für den Herbst. Er ist nicht so richtig warm.


Und zum Schluss muss ich noch ein Wort über meine neuen Klobetreter, äh Clogs verlieren.

 Ich bin im Sommer ein wenig dem Clogs-Fieber verfallen, habe es erst mit diesen Holzklassikern aus Dänemark versucht und mir übelste Blasen geholt. Dann noch diverse Holzpantoletten - auch nix. Jetzt habe ich es mit diesen grazilen, äußerst damenhaften Leisetretern nochmal versucht - und siehe da: perfekt. Sie sind ziemlich bequem (ok, nach 2 Tagen brauchen die Füße auch mal wieder was anderes) und in dieser Version als Clog-Schuh sehr herbsttauglich. Der Trick: die Sohle ist nicht aus Holz, was sehr der Bequemlichkeit dient.

Die Farbe - kofferbrauch - finde ich super. Und mir war vor der Bestellung nicht klar, dass sie wie gemacht sind für dieses Kleid.

So, jetzt mache ich mich mal an die Arbeit. Und heute abend dann freu ich mich auf meine Runde bei Euch.

Melleni

Kommentare:

  1. Also ich finde das Kleid nicht zu kurz. Steht Dir sehr gut. Den Schnitt muss ich mir auch mal genauer anschauen.

    Zu den Unterröcke: Ich mag diese mehrere Lagen Bündchen auch nicht. Irgendwie verrutscht dann doch alles. Ich füttere lieber jeden Rock / Kleid einzeln.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Ich verabscheue diese vielen Bündchen übereinander auch, sind sehr unvorteilhaft und unbequem außerdem.
    Ich bin immer noch am Nachdenken über einen Unterrock ohne Bündchen, eine Art Schlauchunterrock....Das mit den Unterkleidern ist auch so eine Sache. Ich habe welche, aber "vergesse" immer sie anzuziehen. Irgendetwas ist da auch nicht angenehm...

    Ich nähe gerade an einem Johanna-Mantel herum und habe den Eindruck, dass der Schnitt tendenziell groß ausfällt....lustig!

    Die Farbbezeichnung "Kofferbraun" ist toll und trifft den Farbton 100%. (ist das eine Eigenkreation??)

    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Schönes Outfit!
    Mindestens zwei deiner Simplicity-Kleider aus vergenenen Posts haben mir schon so gut gefallen, dass ich mich in Unkosten gestürzt habe! ;-) Und so kommts, dass wir heute im Partnerlook sind.
    Als seit Jahren bekennender Clogs-Fan gefällen mir Deine Treter natürlich sehr. Praktisch ist, dass sie hinten hoch gehen, meine Clogs sind hinten offen, was beim Schmuddelwetter nicht so günstig ist.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Tolles Kleid, ich hatte letzte Woche schon mit dem Schnitt geliebäugelt, aber jetzt gibt es kein Halten mehr.
    Ich finde die Länge perfekt, immer wieder erstaunlich wie sehr sich das Aussehen eines Kleides mit der Länge verändert.

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Kleid und ich finde, es hat genau die richtige Länge! Könnte mir Stiefel dazu auch gut vorstellen. Der Mantel gefällt mir auch gut! An sowas würde ich mich noch lange nicht rantrauen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Melleni, die Lösung heißt Unterkleid. Das spart dann auch das Unterhemd.

    Lustig, dass du auch MMM-Romane schreibst. Ich fürchtete schon, dass mein Posting zu lang für nen MMM ist, wo es so viel zu sehen und zu lesen gibt. aber ich merke, ich lese gerne das Drumherum, dann braucht eben mein MMM-Rundgang bis Sonntag. Das ist ja auch schön.

    Das Kleid ist wunderbar. Es juckt mich in den Fingern. Aber ich wollte ja keine Schnitte mehr kaufen.

    Sehr spannend auch die Überlegungen zum groß oder kleinausfallen von Johanna. Ich denke, das kommt auf die Figur an. Wer oben oder unten mehr braucht, der muß eben die größere Größe nehmen. Ich finde das Schnittmuster ja zu kurz, aber das liegt wohl auch daran, dass kurz gerade modern ist.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Melleni,
    ich mag auch das Unterkleid-Gefühl serh, weas Meike geade beschrieb. Unter Röcken tragen die sich auch gut und in der Mitte ist kein Knubbel.
    Ich finde das Kleid sehr gut in der Länge, schönen Volmichschokobraun. Und der Mantel ist toll, gerade zum, gerade zu diesem Kleid.
    Muss bald auch endlich mal wieder was für mich nähen, der Schnitt für Kleid muss auch auf dei Liste, Johanna liegt schon da. Aber eigentlich steht anderes auf dem Programm bis Weihnachten*seufz*

    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. schönes Kleid, und jetzt muss ich ran!!! Schließlich liegt der Schnitt hier schon seit über einem Jahr, peinlich-peinlich.
    Über die Länge deines Kleides darfst du nicht klagen, ich finde sie genau richtig getroffen.
    lieben Gruß von Friederike

    AntwortenLöschen
  9. Das Kleid ist wirklich schön, so schlicht und sehr weiblich. Aber sag mal der Mantel, Du hast ihn in Gr. 46 genäht??? Auf den Fotos wirkst Du eher schlank und schmal. Fällt die Johanna so klein aus?

    Es grüßt Mascha.

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid näht sich von selbst? Du hast aber auch sehr schön mitgeholfen! Schlicht und schön und auch nicht zu kurz, finde ich.
    Der Mantel ist auch toll!
    lg
    ela

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid gefällt mir sehr gut. Die Länge ist auch gut. Wenn du das Oberteil verlängern möchtest gibt es hier http://www.burdastyle.de/chameleon/outbox/public/576344cd-277e-9e9a-08a8-8e6c77fb5d4a/Workshop-langer-Oberkoerper.pdf eine gute Anleitung.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann mich den andern nur anschließen: ich finde die Länge auch gut. Am allerbesten gefällt mir allerdings dein Mantel. Ganz toll!!!
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  13. Wie das Kleid näht sich von selbst??? Dann sag Deinem doch mal, dass ich auch gerne noch ein´s hätte und wenn Du schon dabei bist, dann bitte auch noch die Clogs dazu...
    Darf ich fragen, was für eine Marke das ist?
    Ich finde meine nämlich jetzt für das Schmuddelwetter sooo rutschig.
    Also, Dein Kleid ist total schön geworden!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  14. Schönes Kleid! Aber irgendwie - nicht hauen! - schieben sich vor meinem geistigen Auge ständige spitze 50er-Jahre-Pumps vor diese Clogs. (Klar, das wäre überhauptgarnicht praktikabel. Binjaschonstill.)

    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. @ Lucy: Ich würde Dich nie hauen! Pumps - klar! Aber manchmal ist ja auch ein subtiler Stilmix interessant :-)
    @ Theresa: Die Clogs sind von landsend.de - gerade im Angebot für 39 Euro.
    @ Arlett: Danke für den Link - werde mir das mal bei der nächsten Gelegenheit ansehen.
    @ Mascha & Wiebke: Ich kanns auch nicht mehr so ganz nachvollziehen - ich meine, dass ich mich damals auch gewundert habe, aber da ich ihn für die Schwangerschaft haben wollte habe ich die größere Variante genommen - und ich finde ihn auch jetzt noch nicht groß. Ach ja: schmal bin ich wirklich nicht... :-)))
    @ alle: danke für die Kommentare -

    AntwortenLöschen
  16. hallo melleni, ne das mit johanna kann ich gar nicht glauben, ich habe schon einige genäht und finde er fällt normal aus...das kleid gefällt mir auch! glg antje

    AntwortenLöschen
  17. Oh, du hast auch ein Simplicity 3673. Ich hab auch eins in pink aber es passt mir nicht mehr, habs vor ein paar Jahren gemacht, aber ich muss wohl bald wieder eins machen! Ja, übrigens ich glaube nicht, dass es eine Me-Made-Mittwoch Polizei gibt :) es wird schon passen, photos zwecks lichtverhältnissen oder pyjama-tagen auch einen anderen tag zu machen :) ich freu mich auch über dienstags getragene kleider :)

    AntwortenLöschen
  18. Der Schnitt ist wunderschön und ich sehe Ihn überall auf den Blogs. Deine Umsetzung gefällt mir! Schlicht und wunderbare Schuhe dazu, die mir auch sehr gefallen würden.
    Leider muss ich noch etwas auf Kleider verzichten, da diese mit Stillkind nicht wirklich praktisch sind. Darum hängen meine im Schrank und warten auf bessere Tage und deswegen werde ich auch den Schnitt (noch nicht!) kaufen.
    Herzlich
    Eos

    AntwortenLöschen
  19. HAllo Melleni,
    deine Nähgeschichte vom Sommer bei Cat hat mich auch zum Kauf dieses Kleiderschnittes animiert ,und siehe da , es ist mein erster "passt gut und gefällt mir sehr gut"Schnitt! Danke dafür!Die obige Variante in braun finde ich auch sehr schön,
    herzliche Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen