Donnerstag, 13. Oktober 2011

Ein Leben ohne blog...

...ist möglich aber sinnlos. (Frei nach Loriot)

Anlässlich des 3. Monatstages von talentfreischoen klaue ich dem phantastischen Loriot einfach mal diesen großartigen Spruch.

Heute vor genau drei Monaten ging ich hier an den Start.

Was soll ich sagen?

- Ich habe es keinen einzigen Tag bereut.
- Nähen und bloggen ist eine klasse Kombination. Ein toller Ausgleich zum Brotjob und eine gute Ergänzung, weil es das Nähen in einen Kontext stellt, ihm einen Rahmen gibt und eine Resonanz.
- Was hatte ich mir ursprünglich versprochen? 1. Meine Sachen, die ich mache, zu dokumentieren. 2. Ein bisschen auch mein Leben zu dokumentieren, eine Art Tagebuch zu führen. 3. Gedanken festzuhalten. 4. Kreativ schreiben, zu testen, wie eine nicht-wissenschaftliche Schreibe geht. Noch was? Ach ja: 5. Austausch mit Gleichgesinnten - stimmt! Fazit: alles erfüllt! Toll!
- Nicht zu vergessen: Motivation - für mich und vor allem andere! Mich motiviert der blog und das Lesen andere blogs ungemein. Und ich hoffe, dass ich andere bestärken kann, es einfach zu veruschen, auch wenn sie nicht schon seitdem 8. Lebensjahr nähen und dafür ein Händchen haben. Auch wenn man talentfrei ist kann was dabei raus kommen.
- Am meisten beeindruckt mich, dass man sich plötzlich mit eigentlich wildfremden Menschen verbunden fühlt  und total gespannt ist, die in real kennenzulernen.
- Der MMM ist eine super Einrichtung, ich freue mich jede Woche drauf. Catherine gebührt dafür auf immer ein Platz im Bloggerhimmel!
- Der gestrige WWW war ein echter Quantensprung: nach einem langen Arbeitstag und Kinoabend war ich dann doch baff als ich las, dass es fast 1000 Seitenaufrufe gab - das war absoluter Rekord. Und: Mittlerweile habe ich die 15.000 geknackt (nicht dass mich das ernsthaft irgendwie interessieren würde, nur so zur Dokumentation *flöt*)
- Auch interessant: dass man ausserhalb der Bloggosphäre ein ziemlicher Freak ist, wenn man sagt: Ich hab nen blog (was ich eigentlich kaum sage): Ach?!?
- Ach ja: Dem Liebsten gebührt ewiger Dank für seine Unterstützung. Ich meine, es geht hier ja nicht um meine Doktorarbeit (die liegt schon einiges zurück...), der Roman der endlich mal fertig werden muss oder sonst irgendwas existenziell wichtiges. Nö. Nur Hobby. Offensichtlich findest Du das interessant. Interessant das. Also: Danke!

Also, liebe DIY Gemeinde: Ich freu mich sehr, zu diesem erlauchten Kreis zu gehören. Und auf noch viele, viele, viele MMM und Kleider, Röcke, und was man sonst noch so nähen kann.

Eine sehr zufriedene
Melleni

Kommentare:

  1. Schöne Worte! Danke, dass du dein Hobby teilst!
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Melleni,

    ein tolles Fazit, das du da gezogen hast. Viel Inspitation und weitere schöne Momente wünscht

    Mascha.

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch zu deinen ersten 3 Monaten.
    Und vielen Dank für all deine schönen, toll zu lesenden posts. Immer wieder ein Vergnügen!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Ach, wie schön geschrieben. Mir geht es da sehr ähnlich.

    Herzlichen Glückwunsch zum 3. Monatstag. Ich schaue doch immer wieder sehr gerne auf deinen Blog.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  5. Na, wir hatten es Dir doch gesagt! :-)
    Schönes Fazit. Danke dafür. Und ich freu mich auch schon darauf, dich bald kennenzulernen!

    AntwortenLöschen
  6. Schön, dass es Dir Nähen und Bloggen solche Freude macht!

    AntwortenLöschen