Montag, 21. Mai 2012

Blümchenrock

Ich wollte eigentlich heute mein neues Blümchenkleid zeigen. Die Fotosession hat jedoch nur unzeigbare Fotos hervorgebracht - so wird das Kleid Nr. 105 erst nächste Woche gezeigt.

Deshalb heute: mein neuer Blümchenrock, ebenfalls aus der Knip:


Hier der Stoff im Detail: ein dünner Baumwolldruck vom Markt.

 Und hier der Schnitt, aus der Rock-Beilage vom Mai-Heft:


Der Schnitt ist eigentlich nicht allzu schwer. Ei-gent-lich.

Problem 1: Der Schnittmusterbogen zeigt nicht an, wie tief ich die Falten nähen soll. Meine Niederländischkenntnisse reichen nicht aus, diese Info im Text zu finden - ich nehme an, dass es auch hier nicht stand. Ich habe schließlich die Falten in der technischen Zeichnung "ausgemessen" und kam auf 10 cm.

Problem 2: Der Rock hat Taschen - toll! Der Rock hat Taschen - oh weh. Das war eine ziemliche Bastelei, nicht wirklich schwer, aber auch nicht einfach... Als dann die erste Tasche fertig war wunderte ich mich: wie soll denn bitte die Tasche in die rechte Seite passen, wenn dort der Reißverschluss ist? Any ideas?

Ich entschied mich - nachdem ich mit knapp 4 Stunden deutlich länger gebraucht hatte als gedacht - zur Einseitenlösung. Der Rock hat nun links eine Tasche, rechts nicht. Erscheint mir ein bisschen amputiert, aber eine Tasche ist besser als keine, oder?

 Scherz bei Seite: Habt Ihr eine Idee, wie man in solch einen Rock zwei Taschen bekommt? Die technische Zeichnung und der Schnitt sehen an der Seite den RV vor, nicht hinten. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie beides in friedlicher Co-Existenz gehen soll.

Trotz dieser Behinderung ist der Rock für jeden Spaß zu haben, der ideale Begleiter sonniger Frühsommertage!


ohje, ich dachte, ich hätte das Töpfchen zur Seite gestellt... naja, fällt bestimmt niemandem auf...

Ich bin gespannt, was die anderen Blümchendamen heute bei Meike zu zeigen haben.

Let the sunshine in!
Melleni

Kommentare:

  1. Hallo Melleni, sehr schöner Rock! Ich glaube, ich kann in den zwei unklaren Punkten weiterhelfen: Die Falten sind nur gelegt, nicht zugenäht. Die kurzen dicken Striche zeigen in den Modellzeichnungen der Knip immer "offene" Falten an. Wenn zugenäht wird ist meist so ein kleiner Querriegel-Strich eingezeichnet wie bei Modell 106 aus der Beilage.

    Das Tasche-mit-Reißverschluss Problem würde ich folgendermaßen angehen:

    - Tasche an der Bundkante und der Seitennaht-Kante auf dem Rockteil feststeppen (im Bereich der Nahtzugabe, damit die "Hilfsnaht" später nicht sichtbar ist)
    - zusätzlich den Tascheneingriff mit ein paar Heftstichen auf dem Taschnbeutel fixieren, damit nix verrutschen kann
    - dann einfach so tun als wäre da keine Tasche und den Reißverschluss einnähen

    Viele Grüße
    Liesbeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Liesbeth,
      das klingt ja einfach und plausibel.
      Ich kann ir solche Beschreibungen allerdings immer nur schwer theoretisch vorstellen. Ich werde also beim nächsten Versuch deine Beschreibung zur Hand nehmen - und es einfach machen.
      Danke Dir!
      Melleni

      Löschen
  2. Melleni, immer wieder tolle Action-Fotos und tolle Sachen, die du nähst. Ein wunderbarer Rock. Vielleicht ist das der Trick. Vielleicht müssen Blumen auf Röcke statt auf Kleider, um sich nicht allzukomisch zu fühlen.

    Das mit den Falten und dem Reissverschluß wusste ich auch nicht. Toll, wenn man immer dazu lernen kann!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich fürchte, Du hast mich falsch verstanden. Ich hab überhaupt kein Problem mit Blumen auf Kleidern. Es ging in meinem Kommentar eher um das Kleid an sich, ein "richtiges" Kleid (kein Jersey :-), das ich im Moment noch ungewohnt zu tragen finde.
      In diesem Fall war es so, dass ich den Stoff aber tatsächlich nicht passend für ein Kleid fand. Ich finde, es ist ein Rockstoff, für ein Kleid zu "gewöhnlich". Als Rock: perfekt!
      Herzliche Grüße
      Melleni

      Löschen
  3. Haha, JETZT guckt jeder aufs Töpfchen ;)
    Sehr interessant mit den Taschen und dem Reißverschluß und ein tolles Sommerröckchen!

    Christel

    AntwortenLöschen
  4. Die Taschengeschichte wird tatsächlich so genäht wie Liesbeth vorhin geschrieben hat - ich habe ein Buch, in dem das gezeigt wird, das kann ich dir mal mitbringen. Letztendlich finde ich nur eine Tasche auch überhaupt nicht problematisch. Wie du sagtest, besser als keine Tasche.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, dein Rock gefällt mir sehr! und er passt ja perfekt zum derzeitigen Hochsommerwetter.
    Dank deiner Frage, weiß ich jetzt endlich wie ich das Seitentaschenproblem löse. Ich hab nämlich auch schon gerätselt, wie ich Taschen in einen meiner Rockschnitte bekomme, ohne den Reißverschluss verlegen zu müssen ... Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  6. Der Rock gefällt mir aber gut. Ja, so einen könnte ich auch noch gebrauche und die Knip habe ich auch..... Bin gespannt auf das Blümchenkleid!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Euch für die netten Kommentare.
      Der Rock hat sich heute gut geschlagen, er ist perfekt für dieses Wetter. Er erschien mir ursprünglich ein bisschen zu lang, aber das ist er nicht. Er ist super.
      Melleni

      Löschen
  7. Hallo Melleni,
    lese Deinen Blog immer gerne (hab selbst aber keinen ;-) ). Falls Du mal Hilfe bei niederländischen Anleitungen brauchen solltest, lass es mich wissen.
    Ich wohne seit mehr als einem Jahrzehnt in den Niederlanden und nähe für mein Leben gern. Aus der Knipmode habe ich schon so manches genäht und habe dabei so einiges an Fachniederländisch gelernt.
    LG,
    Ute

    PS: Mit dem Rock kann der Sommer ja kommen...

    AntwortenLöschen