Donnerstag, 10. Mai 2012

Blümchenmonat: Pläne

Bevor ich die Pläne für die nächsten Kleider präsentiere möchte ich ein kurzes Resumee zu meinem Jammerpost ziehen. Vielen Dank für Eure sehr differenzierten und überaus hilfreichen Antworten. Was ist mein Fazit? Ich werde erstmal was anderes machen - da kommt der Blümchenmai natürlich genau richtig. Vor Euren Kommentaren war mein Plan: erstmal nen Rock und was einfaches - und dann nochmal das Retrokleid. Die Antwort von Julia meine "großartige" Belegidee betreffend hat mich da doch etwas sekptisch gemacht, ob ich es mit dem Schnitt nochmal versuchen soll... Aber ich glaube, er ist schon schön.
Anyway.
Mehr Zeit sollte ich mir nehmen, etwas mehr Muße und Geduld. Etwas akkurater arbeiten. Und - in Anlehnung an Lucy wunderbaren Vergleich ("wenn wirs mit Fremdsprachen vergleichen, unterhalte ich mich zur Zeit immer nur über das Wetter und vermeide Gespräche über Quantenphysik"): mehr "Wetter"kleidung nähen!

Meike schrieb: "und ich glaube die Bloggerei macht es dann auch nicht besser, weil es dadurch so schwierig ist, eine Pause zu machen. Ich würde jetzt auch nicht "irgendwelche" kleinen Erfolgsprojekte zwischendurch machen, sondern warten, bis du wieder etwas "brauchst"." Naja, brauchen ist ja relativ - also, um ehrlich zu sein, brauch ich DRINGEND was. Mir fehlen Röcke und auch wirklich schöne Kleider. (Das ist keine Koketterei...) Und in diesem Fall finde ich die Bloggerei schon sehr hilfreich, aus dem Kreatief wieder rauszukommen. Wie gut, dass ich noch einen großen Stapel Blumenstoffe mein eigen nenne - und dass gerade per Post drei Knip-Hefte den Weg zu mir gefunden haben!

 Ein Blumen-Heft (Mai 2012) mit Rockbeilage - so schön! Und: eine deutsche Ausgabe. Jippie. Ich näh ja generell nicht so nach Beschreibung (*flöt*), aber bei etwas komplizierteren Schnitten finde ich nachlesen doch immer wieder sinnvoll und da reichen meine Niederländischkenntnisse einfach nicht aus.
 Dieser Rock steht auf jeden Fall auf dem Plan:
 Ebenso wie dieses Kleid (Nr. 5) aus rekkbaren trikotstoff...
 So könnte es aussehen:
 Und dieses ist auch ein Favorit (leider gerade ohne technische Zeichnung, es ist schon spät):

Und jetzt kommt die Nr. 1, die ich als erstes ausprobieren will:

 Hier nochmal als Zeichnung. Ich hoffe, dass es hält, was es verspricht (was meint Ihr?) - es hat nen Kragen und einen Wickeleffekt, ohne gewickelt zu sein. Denn das war eine weitere Lehre aus den zwei letzten Posts: Finger weg von Wickelkleidern!

Was haltet Ihr von diesen Stoffen:


Die Stoffe sind vom Markt, feste Baumwollstoffe. Ich bin ein bisschen skeptisch, was ihre Falleigenschaften angehen. Beim Wickelkleid hier hat sich der Stoff jedenfalls nicht bewährt. Ich habe aber die Hoffnung, dass es da am Schnitt lag und sich das Problem bei diesem Pseudowickel nicht ergibt. Hoffentlich.


Wenn ich so darüber nachdenke, muss ich sagen, dass ich eigentlich mehr Blümchen- und Blumenkleider habe als solche ohne Blümchen. Ich kaufe ständig Blumen/Blümchenstoffe und habe da auchüberhaupt keine Hemmungen. Theoretische Überlegungen, welche Art von Muster zu welcher Art von Schnitt passt, habe ich bislang keine angestellt. Ich bin da recht hemmungslos im kombinieren. Mir gefallen Blumen in allen Größen und Arten, es kommt allenfalls auf die Farbe an, und, klar, darauf, ob mir das Muster halt gefällt.


Eigentlich ist jetzt ein knallroter Stoff dran, ich plante ein Kleid - aber der hat leider keine Blümchen, deshalb muss er noch ein bisschen warten. Ich hab mich entschieden, mich nach dem jetzt abgeschlossenen Quantensprung (*flöt*) komplett auf die Knip-Hefte zu konzentrieren. Das muss doch zu schaffen sein. Drückt mal die Daumen!

Melleni

PS: Hier noch drei weitere blümelige Stoffe, die schon länger auf Verarbeitung warten.





Kommentare:

  1. Pläne schmieden wunderbar! Diese Knipmode habe ich auch und wie sollte es anders sein, das Kleid mit dem Bindekragen ist auch mein Favorit !;-)
    Ich denke man muss da allerdings einen gut fallenden Stoff nehmen (Viskose). Das Kleid 105 ist in meiner Ausgabe leider nicht, es sieht auch sehr hübsch aus. Ich denke da kann der Stoff etwas steifer sein, Baumwolle?
    Ich habe aber in letzter Zeit noch ein Nähheft gekauft, die "meine Nähmode", da ist dieses Kleid von Primavera drin New Look 6?. Ich versuche mich gerade daran, mit einem relativ festen Baumwollstoff, wir ein Versuchsballon.
    Deine Baumwollstoff sind wunderschön, neid.
    Ich wünsche dir viel Spass beim Nähen und bin schon ganz gespannt.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich für mich doch nach einem guten Plan an!
    Die Sachen, die Du ausgesucht hast gefallen mir sehr. Ich stehe vor allem auf das Kleid Nr. 5! Dein Pseudo-Wickelkleid gefällt mir auch gut. Ich denke schon, dass die Stoffe funktionieren, glaube aber, dass ein etwas weicherer Fall vorteilhafter wäre. Aber ich bin auf diesem Gebiet ja noch Anfänger....
    Ich warte dann mal gespannt auf erste Ergebnisse.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  3. Yay, planen ist großartig! Ich hab auch die 105 auf der Liste! Und großartigerweise braucht man bei den Knipmode-Sachen nicht so wahnsinnig viel Stoff, das macht es echt leichter, finde ich!
    Ich freu mich schon auf weitere Berichte (und hoffe, sie fallen positiv aus)! Liebe Grüße, Juli

    AntwortenLöschen
  4. Das ist eine gute Entscheidung! Ich bin zwar diese Woche nicht zum kommentieren gekommen, hätte dir aber auf der Stelle die Knip zur Frustbewältigung angeraten. Meiner Erfahrung nach sind dort die Größen recht einheitlich, der Stoffverbrauch (wie Juli schreibt) überschaubar und die Schnitte machen trotzdem was her. Und die Blumenausgabe kommt echt wie gerufen!

    Viele liebe Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen
  5. Die 105 steht auch auf meiner Liste. Hast du Lust auf virtuelles gemeinsames nähen oder bringt das zu viel Stress in die Sache?
    Vielleicht hat Juli auch Lust?
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid 105 finde ich auch sehr schön, kann mir das auch gut aus einem etwas festeren Stoff vorstellen. Hat überhaupt schon mal jemand ein bequemes "echtes" Wickelkleid aus einem gewebten Stoff genäht? Oder ist dein rotes Kleid die einzige Ausnahme? Und was ist der Unterschied zu den nicht-bequemen Kleidern? Den Jersey für das Kleid Nummer 5 finde ich übrigens voll schön!

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es toll Pläne zu machen, wobei ich mich dabei manchmal selber überfordere, da schmiede ich so viele Pläne, die einfach nicht zu schaffen sind. Aber egal, ich plane! Durch die Bloggerei kriege ich definitiv mehr zustande, weil mich das auch irgendwie antreibt, sonst würden so manche Sachen bestimmt auch mal länger liegenbleiben, nach dem Motto "morgen ist auch noch ein Tag".
    Ich liebäugele mit der Nummer 1 aus der Knip(die mit dem Hut auf dem Foto), aber habe ich halt nur in niederländisch (räusper). Ich habe noch nicht nach Knip genäht, daher traue ich mich nicht so richtig dran.
    Schicke Stoffe hast du da, es hilft auf jeden Fall, wenn Stoffe schonmal vorhanden sind, aber dann fällt manchmal auch die Auswahl schwer.
    Liebe Grüße
    von der Tina

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Pläne! Richtig animierend, was du alles Schönes rausgesucht hast. Wenn jurk 105 funktioniert, könnte das direkt das nächste bloggerinnen-Favoritenkleid werden...

    Ich (blöde Spaßbremse) gebe nur zu bedenken, dass der Mai schon ganz schön weit fortgeschritten ist. Oder hast du das nächste lange Wochenende zum Durchnähen frei bekommen???
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  9. Ach schön! Ich sitze auch gerade über Schnittmusterheften und plane u.a. blumiges......Dein Auswahl gefällt mir sehr, besonders die 105.....ich bin gespannt!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen