Sonntag, 21. April 2013

Himmelfahrtskommando: Offensive


Beim Himmelfahrtskommando von Alex und Steffi und etwa 80 weiteren Frühlingsnäherinnen geht es heute um die Offensive:

Es geht los. Zuschneiden, heften, erste Anprobe. Yippieh oder oje?

Mein Schlachtplan von letzter Woche sah im Wesentlichen so aus: Noch schnell ein Sommerkleid fertig nähen und dann an den Mantel machen. Sprich: Samstagabend nen Wein aufmachen, Schnitt abpausen und Stoff zuschneiden.

Es kam jedoch anders.

Den Samstag verbrachte ich u.a. damit meine Sommerkleidung aus dem Winterquartier und die Winterkleidung ins Sommerquartier umzupacken. Völlig untypisch für mich, war ich dabei recht rigoros und produzierte so einen ansehnlichen Stapel mit aussortierten Sommersachen. Kleider und Röcke, die nicht so sind, wie sie sein sollten. 

Jetzt ist Platz für Neues. Und nicht nur das: Aufgrund des guten Wetters besteht eine akute Notwendigkeit, ein paar gute Stücke mit Gelinggarantie zu nähen. Ich BRAUCHE einfach schöne Kleider und Röcke für das frühsommerliche Wetter.

Und diese gestrige Übung in Entschlackung hat mich bewogen, meine Pläne über den Haufen zu werfen. Mir ist klar geworden: Ich brauche keinen Mantel. Ich muss haushalten mit Zeit und Energie und werde deshalb eben diese knappen Ressourcen aufwenden für eine schöne Frühlingssommergarderobe. Dieser Post von Lucy hat mich in meiner Entscheidung bestärkt. Es ist grad nicht an der Zeit für einen Mantel.

Ein neues Sommerkleid ist soeben in den Schrank eingezogen: Ein tolles Probekleid von Mc Call´s 6503, dem Schnitt den ich mir vor Kurzem in den USA (nach-) bestellt habe, zusammen mit einigen weiteren tollen Stücken. Ich könnte mir vorstellen, als neue Herausforderung zwei weitere der Schnitte auszuprobieren und zu schönen Sommerkleidern zu verarbeiten, die - das ist der Anspruch - im nächsten Jahr nicht aussortiert werden.




Weiter bin ich mit meinem Plan B noch nicht und weiß auch nicht ob ich jetzt noch weiter mitmachen darf es Sinn macht beim Sew along weiterhin mitzumachen, wenn man so dermaßen früh die Segel streicht - und noch vor dem Anfangen eine existenzielle Krise kriegt. Ich würde sagen: Ich gönn mir ne kleine Auszeit und überlege, wie es mit mir und dem Sew along weitergeht und was ich in den Wochen bis zum großen Finale "kreatives" anstelle :)

Ich hoffe sehr, dass die anderen Teilnehmerinnen eine erfolgreiche Woche hatten.

Kommentare:

  1. Warum nicht der Plan "Sommerkleider" beim Sew Along? Ich hatte schon zu Beginn einen anderen Plan und habe ihn jetzt auch nochmal geändert...
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Du hast aber hohe Ansprüche. Es gibt doch genug andere, die ihre Pläne geändert haben und Sommerkleider sind doch auch gut. Es ist ja kein reiner Mantel Sew Along. Dein erstes Kleid gefällt mir schon sehr. Ich hoffe auf viele weitere. LG

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist toll. Der Schnitt hat mir schon gut gefallen, vor allem die Variante in blau.
    War ich doch kürzlich in einem Film, eine Komödie, die sich alleine wegen der vielen vielen schönen KLeider Blusen Mäntel (ja, auch die, vielleicht wäre der Film eine Muse für dich) lohnt, da er in den späten 50igern spielt.
    Madmoiselle Populaire.

    An etwas festhalten, wovon man doch nicht überzeugt ist, wenn man es nicht muß, ist ja nicht zwingend nötig. Die Inspiration zu einem Mantel wird kommen, da bin ich mir sicher.

    liebe Grüße
    MOnika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die blaue Variante hab ich gemacht. Ja, der Schnitt ist super.
      Hab gleich mal nach dem Film gegooglet. Kommt auf die Liste (die meist nicht abgearbeitet wird... :)

      Löschen
  4. N'Abend,

    natürlich DARFST du auch mit geändertem Plan weiter mitmachen. Die Planänderung gehört ja irgendwie auch zum Plan. Allerdings muß ich doch noch mal darauf hinweisen, wie ausgesprochen praktisch so ein Übergangsmantel ist. Und weise außerdem noch darauf hin, sich nicht von der Umgebungswetterlage (Mäntel sind grad nicht angesagt in Berlin ;-)) einschüchtern zu lassen. ;-) So, dann leg ich den Regisseur-Hut auch schon wieder zur Seite. Viel Freude bei den Sommerkleidern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Natürlich ist der praktisch, das steht ja völlig ausser Diskussion :) Aber man muss ja Prioritäten setzen.
      Mal schaun, wo wir am Ende "landen".
      Melleni

      Löschen
  5. Ach das kann ich verstehen, dass dir mehr der Sinn nach Kleidern steht. Planänderung? Warum nicht!
    Liebe Grüße aus HH! Hella

    AntwortenLöschen