Sonntag, 28. April 2013

Himmelfahrtskommando: Lagebesprechung


Was bisher geschah:
Mein ursprünglicher Plan für die Teilnahme am Sew Along von Steffi und Alex sah einen Mantel vor. Nach lang und breiter Beratung entschied ich mich für dieses Modell. 

Ein grober Plan stand, doch bevor ich mit dem Zuschnitt und der Umsetzung beginnen konnte, warf ich den Plan über den Haufen: Ich brauche keinen Mantel, ich brauche Kleider! Anders gesagt: Ich muss meine knappe Zeit anders nutzen.  
Und so entstand der neue Plan: Zwei Kleider, die auch im nächsten Jahr noch im Schrank bleiben können, weil sie einfach gut sind.

Lagebesprechung:
Geht’s voran, geht’s nicht voran? Sind Änderungen im Plan nötig? Kann jemand mir helfen?

Nachdem diese Entscheidung gefällt und ein neues Ziel definiert war, war es gar nicht schwer, dieses Ziel geradewegs zu verfolgen. So ist an den letzten zwei Abenden ein neues Kleid nach diesem Schnitt (Mc6503) entstanden: Ein schwarzes Pünktchen-Kleid.
Das Kleid ist fertig, wie auch die erste Version nähte es sich praktisch wie von selbst. Nochmal mein unbedingter Tip: Der Schnitt ist super!

Aber: Erstaunlicherweise ist dieses Kleid gefühlt zwei Nummern kleiner als das erste. Wie kann das sein?

Beide Male habe ich reine Baumwollstoffe benutzt. Der blaukarierte Stoff ist griffiger, er kraust mehr und wirkt "bauschiger", volumiger. Der schwarze ist ein feiner, gut fallender Stoff, dünner als zB. diese Patchworkstoffe.

Das blaue Kleid war im Oberteil viel zu groß. Ich musste es im vorderen Bereich um gut 2 cm kürzen, damit es halbwegs passt. Dies hab ich beim schwarzen prophylaktisch auch gemacht. Das ist aber nicht das Problem. Das blaue kommt, da es ja diesen Blusenausschnitt hat, ohne Reißverschluss aus. Und es passt sogar ein Shirt drunter! Für das schwarze undenkbar. Es sitzt richtig knackig, obowhl ich nochmal ein bisschen in den Seiten rausgelassen habe. 

Ich weiß, dass Schnitte je nach Stoff variieren. Aber so stark? Bei Stoffen, die gar nicht völlig unterschiedlich sind?!? Wenn ich jetzt einmal nen Wollstoff und nen dünnen Jersey benutzt hätte, ok... Ich bin echt verwundert und ein bisschen ratlos. Was mach ich denn beim nächsten Mal?!?


V8766
Soweit also Kleid 1. Für Kleid 2 hatte ich mir V8766 ausgeguckt: ein einfaches schlichtes Kleid mit Tellerrock. Der vorgesehene Stoff - wieder Karo, aber knallig blau - reicht leider nicht, der Rock schluckt viel Stoff. 

Nun muss ich nochmal ins Stofflager schauen und 3 m passenden Stoff suchen. Vielleicht reicht der rote? Sobald ich mich entschieden habe, kann es losgehen. Ich hoffe jedoch sehr, dass das Kleid dann auch passt... Ok, zwei Wochen hab ich noch: Vielleicht jetzt mal mit der Frühjahrsoffensive (schon wieder Militärsprech) anfangen, um diese anderthalb angefressenen Winterkilos anzugehen?!?

Und der Rest so? Zufrieden mit den Fortschritten? Ich bin gespannt.

Schönen Sonntag allen!



Kommentare:

  1. Schön, dass Du doch noch am Himmelfahrtskommando weiter teilnimmst. Das Pünktchenkleid ist schön geworden und wenn es so dünn ist, dann ist es eh ein Sommerkleid bei dem kein Shirt drunter soll. Wie das mit der Grösse passiert ist, kann ich mir auch nicht erklären. Das Voguekleid hat Simone von Anmasii schon genäht. Ich bin gespannt wie es in Karo wirkt. LG

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Tip, werde mal bei Simone recherchieren.

    AntwortenLöschen
  3. Das hört sich aber gut an. Das Kleid passt doch. Welche Lehren man für die Zukunft ziehen soll, wissen andere erfahrenere Näherinnen bestimmt besser.
    Liebe Grüße und viel Erfolg beim zweiten Kleid!

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid ist toll.
    Und hoffentlich kommt bald mein Schnitt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  5. Hmm, das unterschiedliche Stoffverhalten bei gleichem Schnitt macht mich auch ratlos...aber das neue Leid sieht auch klasse aus und du hast es geschafft, ich kaufe den Schnitt;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht Leid, sondern Kleid soll es heißen;)

      Löschen