Sonntag, 7. April 2013

Himmelfahrtskommando: Ich bin dabei!

 
Über Steffis Einladung, am Sew Along teilzunehmen, den sie und Alex von Mama macht Sachen veranstalten habe ich mich sehr gefreut. Dennoch hab ich erstmal etwas verhalten reagiert: Mitmachen tät ich ja gern, aber reicht die Zeit neben dringend benötigten Kleidern auch noch ein Sahneschnittchen mit Herausforderung zu nähen? Ich zögerte und zauderte und konnte mich nicht recht entscheiden. Aber irgendwie reizte mich die Aktion dann doch, fehlt doch ein Kleidungsstück ganz sicher in meinem Schrank: ein schöner Übergangsmantel. 

Zack: die Idee war geboren und ließ mich nicht mehr los. Ich suchte nach einem passenden Schnitt. Hauptkriterien: nicht zu schwer zu realisieren und, nunja: schön. Was für jeden Tag. Eine Herausforderung ist ein Mantel für mich allemal, auch wenn es nicht mein erster wird. 

Zum heutigen ersten virtuellen Treffen fragen Steffi und Alexandra nach dem Auftrag:

Was ist das Ziel? Was will ich nähen? Welcher Schnitt? Welcher Stoff? Probeteil oder nicht? Entscheidungen, Entscheidungen.

Ich fang mal mit dem Stoff an: Gefunden am Freitag auf dem Markt mit Lucy, Wiebke und Catherine und gleich gekauft: ein schöner dünnerer Wollstoff in hübschem... ja, was? matt-lila? dunkel-flieder? Auf jeden Fall ein hübscher, melierter Ton. Und dazu passend: ein petrolfarbener Futterstoff.


Ich wollte 3m kaufen, da es sich um ein Reststück handelte ging ich am Ende mit gut 5m nach Hause für insgesamt 15 €. Wenn es gut läuft, kommt also zum Mantel noch ein Rock oder Kleid dazu.

Aber welcher Mantel soll es sein? Meine Recherche hat ein recht einheitliches Beuteschema zutage befördert:

1. Mantel 50er Jahre Stil
 
125 0912 B
 Quelle

Pro: schönes Modell, schlicht, nicht zu schwer (?), im Heft vorhanden (= keine Kleberei)
Kontra: fällt jemandem was ein?


2.  Mantel mit Kimono-Ärmeln

 

Pro: Frühlingsfrisches Modell
Kontra: passt nicht unbedingt zum Stoff, Kimonoärmel vielleicht schwierig?


3. Der taillierte, ausgestellte Mantel


BS1101 MF Burda 4 07 180

Quelle: Burda

Pro: tolles Modell, Heft vorhanden
Kontra: etwas ambitionierteres Modell, Ärmel nicht unbedingt grühlingshaft

4. Mantel mit Kimono-Ärmeln

BM1003 106I6891

Quelle: Burda

Pro: einfaches (?) Modell
Kontra: Meine Begleiterinnen waren sich einig: Der Schnitt kann zum bollern neigen und wird womöglich oben zu kompakt.

 5. Sports Coat

119_1112_b_large119_1112_b_large





 Quelle: Burda

Pro: schöner, schlichter Schnitt
Kontra: nicht im Heft vorhanden, also Ausdruck und Klebespaß.

6. Onion 1046
 




1046 ONION Schnittmuster Mantel Jacke Gr. 34-48
Quelle

Pro: Schnitt vorhanden, nicht zu kompliziert (?)
Kontra: ???

So, jetzt steh ich da mit meinen Ideen. Jeder Mantel hat was für sich, aber welchen mach ich? Grad schwanke ich zwischen Nr. 1, 5 und 6. 

Habt Ihr noch Hinweise? Oder Ideen für ein ganz anderes Modell? Ich wäre sehr dankbar!

Bin gespannt, welche Himmelfahrtsprojekte Ihr Euch ausgesucht habt! Hier versammeln sich heute alle Mit-Fahrenden.

Sonnigen Sonntag!
Melleni

Kommentare:

  1. Genau an der Entscheidung knabbere ich gerade: Ich will auch so gerne einen Frühlingsmantel nähen und die Gelegenheit wäre günstig. Ich war mit einem Schnitt ganz fest entschlossen - aber das ging beim Probeteil gewaltig in die Hose (Wenn ich Fotos gemacht habe, gibt's das dann heute noch zu sehen...). Jetzt suche ich nach einem Alternativschnitt.
    Liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  2. Mantel 3, Mantel 3, Mantel 3! Der ist ja allein schon ein fertiges Outfit und das finde ich bei einem Übergangsmantel sehr wichtig, denn den zieht man weder draussen [wie ein Sommerteilchen] noch drinnen [wie bei der Winterjacke] sofort aus.

    Viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung :)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, der ist schön... aber vielleicht am ambitioniertesten? Weiß nich recht...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also, Melleni, dass so ein Himmelfahrtskommando kein Spaziergang wird ist doch wohl klar! Wenn nicht jetzt wann dann?

      Und Du musst bedenken, dass Du gerade beim Sew-Along eine sehr große Truppe von Verstärkung, Beratern und Sanitätern dabei hast - mehr Kavallerie gibt es so schnell nicht mehr ;)

      Löschen
    2. PS: Ich will natürlich nicht erzwingen - nur ermuntern. Fühl' Dich bitte nicht bedrängt :)

      Löschen
    3. Die Nummer 3 ist auch nicht schwieriger als die Nummer 1, würde ich sagen. Die Taschen sind ja in der Teilungsnaht untergebracht, das ist im Grunde wie bei 1, nur dass Mantel 3 da eben noch mitgefasste Riegel hat. Das macht viel mehr her, ist aber nicht komplizierter.

      viele Grüße! Lucy

      Löschen
    4. Ja, das klingt plausibel. Hach, so viele gute Argumente... Grad denke ich: vielleicht doch besser ein Trenchcoat? In rot? Ist der Stoff wirklich auch noch sonnenscheintauglich??? Fragen über Fragen...

      Löschen
  4. Hm, alles schöne Schnitte. Ich würde allerdings die 3, die 5, eventl. auch die 6 rausnehmen, die sind mir zu "wintermantelig", wobei ich es gar nicht so erklären kann, ist natürlich auch stoffabhängig. Die Kimonoärmelmäntel gefallen mir gut, da allerdings deutliche Tendenz zur Nr. 2, da der "mehr Figur" hat. Letztlich müsste ich mich zw. 1 und 2 entscheiden.....Ich bin gespannt, welcher es wird!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Ein Wintermantel soll es natuerlich nicht werden. Mal schaun...

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin für Nr. 1. Kann aber auch sein, weil ich das Foto so frühlingshaft finde. Es ist oft schwer ganz losgelöst zu entscheiden.
    Schön sind eignetlcih alle, nur 4. ist vielleicht zu weit.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Hach, wenn wir in Hamburg nur auch so einen Markt hätten...

    Ich wäre für Nr. 1 oder 6, Kimonoärmel mag ich als echter Frostködel nicht so gerne, da zieht es immer so rein.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  8. Theoretisch gefällt mir der Onion-Schnitt am besten, aber ich habe ja beschlossen Onion zu hassen.

    Deswegen würde ich zu dem ersten Mantel raten. Ich glaube, das ist ein zeitloses Modell, das dir am besten steht. Kimono kann ich mir an dir überhaupt nicht schön vorstellen! Nr. 5 wäre auch noch ne Option, denn die Nähte machen ne gute Figur und sind schön anzupassen.

    Mantel und passendes (Etui-)Kleid sind ja mein Traum! Du Glückliche!

    AntwortenLöschen
  9. Onion finde ich am Schönsten!

    Grüße,
    naehfreundin

    AntwortenLöschen
  10. Mein erster Gedanke war Nummer 1. Wobei ich die Onion Schnitte auch sehr mag. Aber Nummer 1 kann ich mir als Frühlingsmantel sehr gut vorstellen.
    Lg Mathilda

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin für 5 oder 6, ich glaube so ein bisschen ein auffälliger Kragen steht dir ganz gut, und hochgeschlossen braucht ja keiner jetzt mehr. 5 vielleicht noch ein bisschen eher, aber da fehlen Taschen...

    So ein 50er Jahre Ding habe ich zuhause - das ist schon ein bisschen unförmig ohne Gürtel. Kimono finde ich ganz schwierig, das muss man einfach schon mal getragen haben um zu sehen, wie das an einem aussieht.

    Tja, ob das jetzt hilft?

    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du genau diesen 50er Mantle - oder irgendeinen 50er?

      Löschen
    2. Irgendeinen 50er, also nicht diesen Schnitt.
      Aber mit genau so einem Kragen, solchen Nähten und so einer Falte hinten.
      Allerdings mit mehr Knöpfen und in Winter, sozusagen (also Wolle).

      Aber lass das mal nicht entscheidend sein, du hast mehr Figur/OW als ich, da sieht das wahrscheinlich besser aus. Und du kannst dir ja einen Gürtel dazu nähen.

      LG frisfris

      Löschen
  12. die nummer 5 habe ich beim wintermantel-sew-along genäht :
    http://sachenmacherin.blogspot.de/2012/11/wintermantel-sew-along-die-krisen.html (der ist aber im heft). und obwohl ich mit ausreichend phantasie gesegnet bin, kann ich mir den schnitt schlecht als frühjahrs/sommermantel vorstellen. eher schon den hier : vogue8465.

    lieben gruß,
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für die Tips. Werde ich mir ansehen.
      Echt, der ist nicht so frühlingsgeeignet? Komisch, ich kann mir das "aus der Ferne" ganz gut vorstellen...

      Löschen
  13. ich bin ja hellauf begeistert von 5 und 6 wobei ich bei 5 wohl bedenken hätte wegen den 2 strategisch günstig plazierten knöpfen, die ab einer gewissen oberweite das bild ein wenig stören könnten

    grüße

    sonja

    AntwortenLöschen
  14. Ich finde 1,2 und 6 sehr schön (überhaupt eine schöne Auswahl hast du getroffen)! Ich bin gespannt welcher Herausforderung du dich stellen wirst:)

    AntwortenLöschen
  15. Nummer 6 ist super! Bei Nummer 1 war ich auch schon mal hängen geblieben, bin mir aber nicht sicher, ob mir der Schnitt nicht nur wegen der Stoff-/Schnitt-Kombination. Ob er also noch genauso hübsch ausschaut, wenn man einen einfarbigen, unauffälligeren Stoff verwendet. Der Schnitt von Nummer 6 ist an sich schon so schön, dass man da auch ganz toll einen einfarbigen Stoff verwenden kann, ohne dass er Gefahr läuft, vielleicht langweilig zu wirken.
    Oh, und Nummer drei finde ich auch toll und glaube auch nicht, dass der schwieriger ist, als die anderen!!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Ich hätte mich für Nummer 1 entschieden. Genau genommen habe ich mich schon für diesen 50er Jahre Mantel entschieden, wenn ich mir einen Frühlingsmantel nähen würde. Ich trau mich nur nicht. Allein bei der Stoffwahl wäre ich aufgeschmissen. Aber das hast Du ja schon hinter Dir. Bei den Kimonoärmeln wäre ich vorsichtig. Ich bin gespannt für welchen Schnitt Du Dich entscheidest. LG

    AntwortenLöschen
  17. Schön, dass Du auch einen Mantel nähen möchtest! Mir gefallen 1 und 6 am besten, 1 vielleicht der Favorit. Die Kimonoärmel gefallen mir gar nicht, aber das ist ja Geschmackssache.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  18. Ich wäre ja für Nummer 1 - allerdings nicht ganz uneigennützig, muß ich gestehen; ich hab' mit dem Mantel auch schon geliebäugelt. Aber davon abgesehen, das ist doch der Sommer-Mantelschnitt schlechthin, oder?

    Und mit kleinen Details an Ärmeln oder Saum (falls man sowas mag) kommt bestimmt auch ein unifarbener Stoff groß raus damit.

    AntwortenLöschen
  19. Puh, schwierig... Nummer 1 und zwei gefallen mir beim ersten draufgucken am Besten ;) Das mag aber auch an den Farben und der Art des Fotografierens liegen, das beeinflusst doch immer ganz schön, oder?
    Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Ich würde zu Nummer 6 tendieren, gefolgt vom Burda-Mantel mit den Kimono-Ärmeln. So, jetzt muss ich mich selbst noch für ein Mantelmodel entscheiden :-). Lg, Anni

    AntwortenLöschen
  21. Puh, schwierig. Ich hätte an dir eher was mit großem Kragen gesehen, aber Orion ließe mich jetzt eher Zögern (gibt es gute Beispiele im Internet? Das finde ich immer sehr aussagekräftig, nachgenähte Modelle in Blogs oder flickr oder whatever). Von den anderen gefiele mir persönlich Nummer 2 am Besten, für mich wäre ein Frühlingsmantel kurz.
    Und Lady grey kann ich mir an dir ganz hervorragend vorstellen!!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  22. Ich finde Modell 4 ganz toll, aber das Kontra, dass er zu bollerig werden könnte ist nicht von der Hand zu weisen. Daher ist dann Nr. 6 mein Favorit!
    Toll, dass du einen Mantel nähen möchtest, die meisten sind ja (wie ich auch) eher auf dem Kleider-Trip!
    LG,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  23. Ich finde den dritten Mantel sehr schön, allerdings würde ich vielleicht einfach normale Ärmel reinsetzten. Auch der letzte gefällt mir sehr gut.
    Die meisten anderen sind sehr schlicht und von daher vermutlich auch nicht schlecht, aber die zwei wären meine favorierten

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Melanie, Nr. 5 finde ich gut. Vielleicht noch mit einem Bindegürtel dazu. Er sieht schlicht und elegant aus und mich spricht die Kragenlösung an. Das ist ein Stehkragen kombiniert mit Reverskragen, oder? Bin gespannt, wie du dich entscheidest!
    Liebe Grüße! Hella

    AntwortenLöschen
  25. Ich würde mich für Nr. 1 entscheiden. Das ist ein schöner Frühlingsmantel.
    Liebe Grüße
    H.

    AntwortenLöschen
  26. ohh, wenn ich mein Kleid nicht hätte, würde ich auch einen Übergangsmantel nähen. der Wintermantel vom sew-along ist nämlich wirklich SEHR warm.
    von deiner Auswahl würde mir die Nr. 1 am besten gefallen.

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  27. Also ich finde Schnitt 1 am Besten. Obwohl alle toll sind. Der Stoff ist der Hammer, da bin ich schwer neidisch!!!:-)
    LG Katrin

    AntwortenLöschen