Mittwoch, 14. September 2011

Jetzt aber nochmal in gut: ein richtiger Me Made Mittwoch Rock

Das ist mir eine Lehre: morgens mal eben huschhusch fotografieren und dann noch flott den post schreiben - da kommt nicht unbedingt was gutes raus.
Als kleine Wiedergutmachung für meine Leserinnen, die Ihre Brillen putzen mussten, nur um irgendwas auf den Wackelbildern sehen zu können: jetzt ein echter Me Made Mittwoch Rock. Er ist heute Nachmittag entstanden, an meinem freien Mittwoch also.
 
Es ist der erste meiner vorerst drei geplanten Onion 3033 Röcke. Er ist aus einem festen beigen Karo-Baumwoll-Poly-Mischstoff vom Markt mit einem feinen Metallfaden für 2 Euro.



Wie schon gesagt, mag ich den Schnitt sehr.

Das Zuschneiden geht flott, man hat ja im Grunde nur zweimal ein fast rechteckiges Stück Stoff sowie vier identische Bund-Teile. Die meiste Arbeit steckt in den Falten. Aber auch das ist ja eigentlich schnell gemacht. Keine Ahnung, wie man diese Falten professionell arbeitet. Ich habe für diesen Rock eine ausgeklügelte Nadel-Hin-und-Her-Steck-Technik entwickelt. Die Falten werden ausschließlich mit Nadeln markiert und ich messe einfach regelmäßig die Abstände nach. Das klappt eigentlich ganz hervorragend.

Der Schnitt eignet sich auch als Ballonrock und mit breiter Bordüre. Hab ich aber beides noch nicht gemacht. Dafür als nächstes: einmal in rot und jeansblau.

Melleni

Kommentare:

  1. Ach, Mensch, jetzt hatte ich mich so gefreut, dass ich nicht die einzig Doofe mit verwackelten Bildern war... Der Rock ist sehr schön! Ich bin gespannt auf die Variationen!
    Liebe Grüße aus Oche,
    Juli

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie toll. Den Kellerfaltenrock aus der Ottobre hab ich genauso, wie in deiner Anleitung beschrieben, gearbeitet. es funktionierte bestens. Kann also nicht die schlechteste Methode sein. Dein Ergebnis gibt dir sehr recht. Aber magst du nochmal zeigen, wie er Bund ist?

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  3. Kann ich gerne beim nächsten Modell machen!
    Melleni

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ein toller Rock. Der Stoff mit den Metalfäden ist ja raffiniert.

    Zu deinem Kommentar bei Pauline wegen den Rezepten: Ich finde im Herbst gibt es noch viele vegetarischen Rezepte ... im Winter wird es da noch schwieriger, gerade wenn man noch versucht sich mehr oder weniger mit deutschen Produkten zu ernähren :-)

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen