Montag, 12. September 2011

Die nächste Zeit wird es hier langweilig :-)

So. Die Analyse meines Kleiderschranks hat ergeben: akuter Rockmangel. Aber sowas von. Ich hab den ganzen Sommer über fleissig Kleider geschneidert - aber so gut wie keine Röcke. Das muss nun geändert werden. Aber subito!

Der Abend stand also ganz im Zeichen des Zuschneidens. Und damit es schön einfach ist und flott geht, hab ich einfach gleich drei Mal den gleichen Schnitt vorbereitet, und zwar diesen:

Der Schnitt ist erprobt, schon diverse Male genäht - kurz: ich freu mich über ein paar gescheite, schnell zu nähende Röcke, die garantiert was werden.


Und hier der Restmüll:


Wenn`s gut läuft, zeige ich den ersten am kommenden MMM.
Melleni

Kommentare:

  1. Ich habe gerade das umgekehrte Problem, viel zu viele Röcke und zu wenige Kleider.

    Der Schnitt und der Stoff sieht ja schon mal sehr interessant aus ... viel Erfolg noch beim Nähen.
    Bin ja schon gespannt auf Mittwoch.
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gerade auch am Röcke nähen. Lust auf Hosenfrust habe ich gerade nicht und für die Kleider finde ich gerade keine Stoffe. Vielleicht kommt mir mal wieder einer unter, dann wird halt mal wieder ein Kleid draus. Wie hört sich das an? Planlos.
    onion-Röcke habe ich noch nie genäht, ich bin gespannt auf deine Ergebnisse.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Ich brauche auch immer mal bewährte Schnitte, Röcke finde ich immer gut und das gleiche Modell in verschieden Stoffe schau´ ich gerne an.
    Ich bin gespannt,
    herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich aber mal gespannt! Ich bin gerade auf der Suche nach schönen Schnitten für einen Godet- und einen Kellerfaltenrock....und nach schönen Jerseys für weitere Knotenkleider!

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  5. Bin gespannt auf den Onion Schnitt, denn ich habe fast nur Römös im Schrank, da könnte etwas Abwechslung nicht schaden.
    Viel Spaß beim Nähen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen