Samstag, 30. Juli 2011

3 Abende, 3 Kleider. Teil II: Tellerrock

Vielen Dank für Eure Kommentare und den Einblick in Eure Liegenbleiber-Geschichten und Tips. (Ich hasse Strumpfhosen... Im Winter in blickdicht und schwarz gehts ja noch, aber dünne in Feinstrumpfqualität, brrrr, mag ich nicht. Dann bleibt das Kleid halt den ganz gewissen Tagen vorbehalten, wo es einfach perfekt ist.)


Wie angekündigt folgt heute der gerade fertig gestellte Rock nach dieser Skizze von Catherine. Ein Tellerrock aus viel kleinkariertem, braun-beigem Stoff vom Markt.



Eigentlich ist dies schon der zweite Versuch. Ich fürchte, die erste Fassung ist nicht gelungen. Zum einen habe ich für den Bund viel zu feste Einlage verwendet. Dies könnte man natürlich ändern. Zum anderen erscheint mir der Stoff im Nachhinein als nicht wirklich geeinget. Er ist ein sehr fester und dickerer Baumwollstoff, eine Art Twill glaube ich. Eventuell könnte das im Herbst und Winter passen. Für den Moment bleibt er erstmal liegen (ein neues Liegenbleiber Projekt :-). Vielleicht wird er noch zu Kinderjacken?

Diese Version hingegen ist gut gelungen und gefällt mir im Prinzip gut. Der Schnitt ist einfach zu realisieren und flott umgesetzt. Man schafft sogar 2 am Abend, wenn man sich anstrengt :-)




Ein bisschen hadere ich noch mit der Passform und dem Tragegefühl. Das Tragen des Shirts im Rock ist mir so gar  nicht vertraut, sehr körpernah (gibt es eigentlich noch diese Bodys?). Da bin ich auch noch gar nicht ganz sicher, ob mir das gefällt und steht - oder ob der Schnitt und (Teller)Röcke mit hohem Bund per se nur bis Größe 38 geeignet sind... Und ich frage mich, ob man den Rock eher auf Taille trägt oder doch tiefer?

Aber nach einem Tag Tragen überwiegt eigentlich ein gutes Gefühl. Schöner Rock, Du wirst nochmal genäht!



Melleni

Kommentare:

  1. Ja, gutes Gefühl sollte überwiegen, denn der Rock ist wirklich schön und schmeichelt dir. Und was ist das für ein entzückendes Jäckchen? Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das kannst du definitiv tragen! Ich finde der Rock sollte auch genau so in der Taille sitzen - daran muss man sich nur wieder etwas gewöhnen, jahrelang war eben alles hüftig.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Euch.
    Mit zunehmender Trageerfahrung denke ich auch: Taillensitz passt, wackelt und hat Luft.

    Ich hatte vor ein paar Wochen das dringende Bedürfnis nach einer roten Strickjacke. Just in dem Moment gab es sie beim großen Discounter mit A. Zu diesem Rock passt sie ganz wunderbar, längere Jacken sehen doof aus.

    AntwortenLöschen
  4. du bist deiner zeit eindeutig voraus! diese art röcke wird im herbst (da passen dann auch stoff und farbe perfekt) wieder ganz aktuell. aber an alles neue muss man sich erst gewöhnen. jetzt gibt es sogar wieder blusenbodies, also auch oberteil im bund ist wieder trend!
    lg!

    AntwortenLöschen