Samstag, 7. Juli 2012

Auf ein Neues!

Und zwar gleich dreimal:
Heute startet für mich ein neues Lebensjahr. Aus diesem Anlass habe ich mir gestern ein neues Kleid genäht, das ich heute dem Anlass (Sommer! Geburtstag!) gemäß tragen wollte.
Daraus wird nun leider nichts. Was besonders schade ist, da es richtig, richtig, richtig schön geworden ist. Also, an sich.

Ich trag bisher so Kleider niemals nicht. Ist so ein Komplexeding (die dicken Oberarme, alles schwabbelt! Und so käsig!) Nur in der zweiten Schwangerschaft hatte ich ein wunderschönes Nicht-Schwangerschaft-Spaghettiträgerkleid von HasiundMausi, das isch praktisch nicht ausgezogen habe, da es affig warm war. Ich bin jetzt einfach mal mutig und werde den Komplex überwinden. Jawollja.


Und das kam so: Der Schnitt ist aus einer Burda aus 2007 oder so - Details reiche ich nach! Der Stoff ist von Frau Alois, eine schöne, leichte Popeline in einem satten Rot, dunkler als auf den Fotos. Gewählt habe ich die Größe 42, von der ich ausging, dass sie passt. 
Ich hab mir gestern den Tag für das Nähen reserviert. Schwankte sehr zwischen diesem (neuen) Schnitt und dem Kleid 105, da es hier jetzt grad mal subtropisch ist und ich keine richtigen Sommersonnenkleider habe, entschied ich mich hierfür. Das birgt ja immer das Risiko, das es nichts wird. Ich hielt das Risiko für gering. Insgesamt habe ich 6 Stunden gebraucht, alles inklusive (abpausen, zuschneiden, nähen), inklusive einer knappen Stunde Pause zur Stärkung.

Die Paspeln haben natürlich ein bisschen Zeit beansprucht und dieses Mal ist mir die bescheuerte Markierungspraxis mit diesen Ziffern bei Burda sehr auf den Keks gegangen. Ich finde da die amerikanischen Schnitte mit ihren schönen Dreiecken irgendwie schlauer. Aber vielleicht liegt das auch an mir... Was ich sagen will: Beim zweiten Mal - das es sicher geben wird! - hab ich es sicher in 4 Stunden fertig.

Das Kleid ist für meine Verhältnisse sehr gut geworden - wenn ich es nicht von hinten ansehe... Mh. Doof das. Aber vorne und seitlich ist alles gut :-) Naja, und die Träger sind deutlich zu lang. Es eignet sich jetzt für ein kokettes Schulterrutschen so a la Lolita, hüstel, aber gut, mit 37 :-( ist das ja auch nicht mehr zeitgemäß...
Jetzt kommt das große Aber: Es passt nicht. Es ist zu knapp, zu eng. Gestern abend dachte ich, ich kann es gleich einmotten, verschenken oder umfunktionieren. Heute, bei Lichte betrachtet hab ich das Gefühl, es braucht nur ganz wenig mehr Luft. Also vielleicht nochmal an die Seiten und den RV ran? Was meint Ihr?


Deshalb hab ich heut enichts anzuziehen und bleibe also zu Hause werde ich heute ein anderes Sommerkleid anziehen und einen schönen Ausflug nach Potsdam machen. Auf dem Pfingstberg werden wir schönen Klängen lauschen und uns dann in die Stadt für eine Nacht stürzen, schön essen, vielleicht tanzen, wer weiß? Die Kinder sind noch bei den Großeltern, eine gute Gelegenheit! Menno, das Kleid wäre perfekt gewesen, schnief.

Fehlt noch das 3. Neue.
Steckt hier drin:

Und sieht so aus:
Geil, oder?!?!

Habt ein schönes Wochenende!

Melleni

Kommentare:

  1. Ach, schade das mit dem Kleid ... es ist soooo schön geworden (klasse Futter btw!)!
    Rate mal, was ich gerade nähe? Ein rotes Popelinekleid mit Empiretaille und weißen Paspeln! Und auch ich hätte es heute gerne getragen, aber unser Stoffgeschäft hatte keinen roten Reißverschluß und so muß auch ich mir eine Alternative überlegen ... na, ist das nicht wieder eine mysteriöse Näh-Übereinstimmung bei uns beiden? :-))

    Zum Weitermachen kann ich nicht viel raten, aber ich würde wahrscheinlich den einfachsten Weg wählen und den Reißverschluß ein wenig nach außen versetzen.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende in Potsdam!
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das ist mysteriös, wirklich :-)
    Aber das liegt doch auch in der Luft, so ein Kleid braucht frau ja einfach!
    Ich hatte erst einen nahtverdeckten genommen, den dann aber geschrottet und hab diesen jetzt schon recht knapp eingesetzt. Mal gucken, viel mehr Platz brauch ich nicht. Vielleicht reicht das schon.
    LG
    M

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch!
    und auf keinen Fall in die Ecke werfen, das Kleid sieht wunderschön aus. Ein bisschen Stoff wird sich doch bestimmt noch zum rauslassen finden, die Mühe lohnt sich.
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Alles Liebe zum Geburtstag! Lass es dir gut gehen. Das Kleid kann auf einen anderen Sonnentag warten, aber du solltest es unbedingt ändern und dich dann selbst daran erfreuen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch!
    Nein, in die Ecke fliegt es nicht, das war heute morgen schon klar.
    Die Alternative wäre ja auch: anderthalb Kilo abnehmen (hüstel).
    M

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Melanie,

    ich wünsche Dir alles alles Liebe zum Geburtstag und einen ganz tollen Tag!
    Auch wenn du das Kleid heute nicht ausführen kannst, hat das Kleid für diesen Sommer auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung. Deine Komplexe kenne ich nur zu gut. Hier hängt etwas ähnlich fertiges, was ich mich nicht traue anzuziehen. Es gefällt allen, die sich in mein Nähzimmerchen verirrt haben. Aber ich mag trotzdem nicht so recht damit auf die Straße gehen ... naja, sollte mir ein Beispiel an dir nehmen.
    Und auf dein Geschenk bin ich ja ein klein bisschen neidisch, aber nur ganz klein bisschen. Ich hatte dieses Jahr zwar schon Geburtstag, aber nach so viel Arbeit in den letzten Wochen, habe ich mir auch so ein "geiles" Teil geschenkt, aber es ist noch unterwegs zu mir. Bin schon nervös.
    Also genieße deinen Tag (ohne Geburtstagskleid, aber mit Geburtstagskamera) und fühl dich umarmt!

    Maria

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.
    Dein Kleid ist große klasse. Ich würde es so machen, wenn ich du wäre:
    erst mal für heute das Kleid zur Seite legen, dann den Tag genießen und eines deiner anderen schönen Kleider anziehen, (du hast so viele davon!!!) und irgendwann völlig entspannt ans Ändern gehen.
    Die Träger sind ja relativ schnell gekürzt, ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall die Nähte nochmal auftrennen, und versuchen, dem Kleid die Weite zu geben, die es braucht. Es ist total süß und sommerlich. Und es steht dir.
    Ich bin auch eher ein "käsiger" Typ, nicht weil ich nicht braun werde, sondern weil ich die Sonne meide. Früher galt diese Blässe im Sommer als edel. Wo wir doch so gerne Vintage-Kleider nähen, ist das doch die geeignete Ergänzung.
    Hab einen schönen Tag und lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen
  8. Alles Gute zum Geburtstag! Lass dich verwöhnen und hab einen ganz tollen Tag.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. herzlichen Glückwunsch und einen wunderschönen Tag/Abend wünsche ich Dir !

    Das Kleid hat eine Chance verdient,
    wunderschön der Rotton .

    Gruß

    Bettina

    AntwortenLöschen
  10. Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag.
    Sieht doch klasse an dir aus - das Kleid.

    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  11. Alles Liebe zum Geburtstag!
    Das Kleid ist soooo schön (inklusive Innenfutter)! Es wär so schade, wenn du da nicht nochmal einen Versuch wagst. Ich persönlich würde ja die Seitennähte oben etwas rauslassen. Mich schreckt das Rausnehmen des Reißverschlusses wesentlich mehr :O
    Ich werd leider auch nicht braun, das höchste der Gefühle ist ein Hauch beige auf den Armen. Beine kannste ganz vergessen und ich muss jeden Sommer erst ein bisschen Mut sammeln bis ich sie überhaupt herzeigen mag.
    Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  12. herzlichen glückwunsch
    zum geburtstag
    zum kinderfreien tag - doppelter genuss, obwohl man die kleinen nie missen möchte, die zweisamkeit aber auch hin und wieder sein muss.
    zum fotoapparat
    zum kleid - das unbedingt die änderung verdient.

    die größe macht mir mut zum weiteren kleider experimentieren. aktuell wickelkleid aus leinen. aber ein lausiger schnitt.

    schönen tag abend nacht morgen
    wünscht monika

    AntwortenLöschen
  13. Alles, alles Gute zum Geburtstag. ;-))

    Das Kleid ist wunderschön. Das Innenfutter ist ein Knaller. Ist nicht noch ein bißchen "Luft" in den Seitennähten? Ich hoffe es für dich - und das Kleid ;-)

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Also erstmal alles alles Liebe und den herzlichsten Glückwunsch zum Geburtstag!

    Und: Das Kleid sieht kein bisschen zu eng aus. Also ran an die Seitennähte. Das bissken wird sich doch noch rauslassen. Das kann doch nicht angehen, so ein schönes Kleid!

    Und rot mit Punkten liegt wohl tatsächlich in der Luft. Ich nähe gerade ein New Look 6069 aus genau solchem Stoff!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Glückwunsch auch von mir als Juli-Geborenem! Eine anständige Kamera ist absolut sinnvoll. Viel Spaß beim Knipsen.

    AntwortenLöschen
  16. 1. Herzlichen Glückwunsch! Mensch, das wusste ich ja gar nicht. Hoffentlich hattest du einen schönen Tag und jetzt noch einen schönen Abend - das Wetter ist ja leider nicht trägerkleidtauglich gewesen.
    2. Unbedingt ändern! Das Kleid sieht super aus, du musst dir überhaupt keine Gedanken machen, ob du das tragen kannst. Wenn du den RV nochmal rausmachst kannst du vielleicht auch gleich hinten die Schnitteile auf Reihe bringen (mein Weihnachtskleid sieht hinten übrigens genauso aus).
    3. Ja, geil. Ich bin schon auf die neuen Bilder hier im Blog gespannt.

    viele Grüße! Lucy

    AntwortenLöschen
  17. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag !!!!
    Das Kleid ist klasse- du mußt es dir unbedingt passend machen und anziehen! Die Spaghettiträger kannst du prima tragen!!

    AntwortenLöschen
  18. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Ich wünsche Dir fürs neue Lebensjahr, dass du noch mehr Glaubenssätze a la "steht mir nicht" über den Haufen wirfst (und noch mehr so wunderbare Kleider nähst!

    AntwortenLöschen
  19. Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, alles Gute! ich hoffe, Du hattest einen tollen Tag! Ich war einen Tag vorher dran und einige Jahre weiter. Was hilfreich ist in der Akzeptanz von nicht mehr ganz so straffen Konturen....
    Bitte dieses wunderschöne Kleid retten und anziehen!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Alles Liebe nachträglich, liebe Melleni! Trotz Regens und zu engen Kleides hattest du ja scheinbar einen schönen Tag!
    Das Kleid ist wirklich toll, aber deinen späteren Einträgen nach zu urteilen, ja scheinbar nicht zu retten. Wie traurig!
    Ganz liebe Grüße,
    Juli

    AntwortenLöschen