Sonntag, 15. Juli 2012

Wochenrückblick KW 28

[GEFREUT1] Über ein höchst entspannte Woche, Chefin und Kollegin im Urlaub, Sommerloch, discussionpaper veröffentlicht, so könnt's weiter gehen. Geht's auch erstmal.

[GEFREUT2] Mitte der Woche kam nach knapp 2 Wochen meine Familie zurück. Ich hab die freie Zeit sehr genossen und mich so gefreut, als die drei wieder gesund und munter zurück zu Hause waren. Ich frag mich, ob sich die Kleine in den knapp 2 Wochen so verändert hat oder ob es daran liegt, dass ich sie die Zeit nicht gesehen habe. Sie hat wieder neue Sachen drauf, die meist mit "NEIN!" anfangen und/oder enden. Gerne auch: "NeinNeinNein! Aufkeinfall!" Dreimal Fußstampfen. Aufkeinfall! Pädagogisch sinnvoll ist Lachen in der Situation aufkeinfall, würd ich sagen, is aber ziemlich lustig dieser kleine, nicht mal 2 Jahre alte Wutzwerg.

[GEFREUT3] Na klar, über Eure tollen Feedbacks zum Bloggeburtstag. Habt vielen Dank für Eure lieben Worte, die mich insgesamt sehr motiviert haben. Das war eine gute Idee, den Jahrestag zu nutzen und Euch um ein kleines Feedback zu bitten - man weiß ja nicht, ob man mit dem was man da so tut, in seiner Freizeit, irgendwen erreicht und den "richtigen" Ton trifft. Tausend Dank!
Auf die Idee mit der Schrift wäre ich nicht gekommen - gut, dass wir mal drüber gesprochen haben! Die Tipps werde ich beherzigen und berücksichtigen, versprochen. Aber Innovationen dauern bei mir erfahrungsgemäß immer etwas länger. Bis die neue Kamera zum Einsatz kommt kann auch noch ein bisschen dauern...
Die Lose sind schon geschrieben, morgen früh wird meine persönliche Glücksfee zum Einsatz kommen und die Glückliche ermitteln, die sich über das Stoffpaket freuen kann. Morgen abend dann mehr!

[GEKOCHT] In Ermangelung eines geregelten Tagesablaufs einer zu versorgenden Familie blieb bei mir diese Woche die Küche weitgehend kalt.

[GENÄHT] Ich war produktiv: Anderthalb mal NewLook 6069!

[GEFRAGT] Ob es überhaupt irgendeinen Sinn macht, sich noch Sommerkleider zu nähen, wenn man die doch nicht anzieht. Ob es im September in Kalifornien noch warm genug ist, diese Kleider zu tragen, so dass es doch wieder Sinn macht. Ob der Sommer nochmal kommt. Ob der Himmel nicht irgendwann mal ausgeregnet ist.

[GELESEN] Alles Familie - unser aktueller Vorlesehit. Die gesellschaftliche Realität und familiäre Pluralität jenseits VaterMutterKind wird unaufgeregt, kindgerecht und witzig dargestellt. L2 findet's uneingeschränkt gut, deshalb: sehr empfehlenswert.

Die Rache des Käfers: Die vermeintlich moderne Form der Landwirtschaft ist und bleibt hoffnungslos antiquiert und rückständig. Im Namen eines vermeintlichen Fortschritts schafft der Mensch immer neue Probleme, die er mit den immer gleichen Methoden, immer mehr vom Gleichen (mehr Technik, mehr Chemie), zu "lösen" versucht. Sicherlich sitzen schon jede Menge hochdotierte Gentechniker in den Laboren an der "Lösung" der Resistenz. Diese Kurzfriststrategie basiert wohl leider nicht auf reinem kurzfristigen Profitstreben, sondern auf dem Unvermögen, konsequent ganzheitlich zu denken.

Kommentare:

  1. Immer schön, Dein Wochenrückblick! Und zum Sommer, der kommt noch! Und bis dahin tragen wir Sommerkleider mir Leggins, Strickjacke und notfalls mit Gummistiefeln!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Kalifornien USA ? - da ist es ganz wundervoll warm im herbst, tagsüber.
    Kalifornien SH ? naja, guck aus dem fenster . . . und rechne noch ein bisschen was an graden herunter und regen dazu, das alles mit wind multiplizieren; ergibt ab und zu blauen himmel und sonnenschein ;-)

    kann man die wutzwerge nicht auch in den kühlschrank stellen ? - so wie die fruchtzwerge *dumm frag ;-)*

    lg
    carola

    AntwortenLöschen