Donnerstag, 1. Dezember 2011

Advent, Advent...


Nun ist sie also da: die schönste Zeit des Jahres.

Ich mag den Advent und freue mich auf die nächsten Wochen.



Gestern abend noch schnell den Adventskalender bestückt und aufgehängt, damit die Große heute morgen das erste Säckchen aufmachen kann.



Die Säckchen hab ich vor 2 Jahren genäht, eines der wenigen Gebrauchsprojekte sozusagen. Ich bin nicht so die Gardinen-, Kissen- und Taschennäherin, was ich manchmal bedauere.

In die Päckchen kamen nette Kleinigkeiten, hübscher Mädchenkram und Tand, der aber meist einen konkreten Gebrauchswert hat: süße Wäsche, Glitzerstifte, Zaubertuch, Aufkleber, Bücher, Puschen...

Ach ja, Schoki natürlich auch.

Und hier noch ein paar Impressionen unserer aktuellen Adventsdeko.


 Ich hab ein paar Pläne für die Adventszeit.

- Weihnachtskleid und ein paar Geschenke nähen
- Sterne basteln und Plätzchen backen (gerne mit anderen Kindern und Freundinnen!)
- endlich ins kino mit L1 und vielleicht in diese Ausstellung??? (die läuft ja noch was länger...) Auf jeden Fall in den Manegenzauber im Advent im Cabuwazi.

Ausserdem werden wir sicher auch ein oder zwei Weihnachtsmärkte besuchen - sicherlich nicht die großen und völlig überfüllten in Berlin, puh, da kann ich drauf verzichten. Bei uns in der Nachbarschaft gibt es einen Abenteuerspielplatz, der am 3. Advent ein Adventsfeuer mit kleinem Markt veranstaltet. Der soll`s sein. Und vor zwei Jahren haben wir einen wunderschönen Markt in Brandenburg entdeckt, der ein echter Geheimtip ist - naja war: im letzten Jahr war es dort schon deutlich voller... Mal gucken, ob es uns dieses Jahr dahin zieht.

Stichwort Geschenke: Da bin ich eigentlich recht entspannt. Wir halten die Kindergeschenke auf einem Minimum, einiges wird genäht, der Rest online oder in der Buchhandlung des Vertrauens bestellt. Fertig. Keine Shoppingtouren durch überfüllte Geschäfte, keine Letzte-Minute-Panik-Käufe.

Klingt doch entspannt, oder?
Irgendwie hab ich dennoch das Gefühl, mal wieder zu viel zu wollen. Ich kann mich nicht so ganz von diesem "Die nächsten Wochen müssen aber ganz besonders werden"-Gefühl freimachen. Gleichzeitig hab ich so eine Ahnung, dass die nächsten Wochen auch noch ein bisschen arbeitsintensiv werden und ich meine freien Tage vergessen kann.

Ausserdem bin ich grad nähtechnisch im Kreatief. Klar, das Weihnachtskleid steht an, und eigentlich reicht das ja auch. Aber EIGENTLICH wollte ich doch noch... ich bräuchte doch noch... wie schaff ich denn noch...

Und ausserdem hab ich grad wieder Rücken. Also noch ein Punkt auf die Liste: Osteopath suchen und hingehen.

Vielleicht erstmal in die Wanne gehen? Jawoll, guter Plan.

Ich wünsch Euch allen eine schöne, besondere Zeit!

Melleni

Kommentare:

  1. ach, war das noch schön. die zeit der glitzerstifte stickies etc. was kommt heute hinein? glitzernagellack. wimperntusche.
    die kinder werden älter. aber schoki bleibt
    lg monika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Melleni, ja, Füchse laufen mitlerweile überall herum und sonnen sich in Privatgärten. Ich glaube, es ist eine wunderbare Fotoausstellung für Kinder und das Plakat kriegt man umsonst...LG, Sabina

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht aber gemütlich auch bei euch! Ich versuche, die Adventszeit so ruhig wie möglich zu halten, klappt aber nicht immer. ;-)
    Die großen Weihnachtsmärkte spare ich mir auch, das ist mir viel zu rummelig.
    Hier ist am 4. Advent Pflichttermin der kleine MArkt in unserem Viertel, da trifft sich Hinz und Kunz zum Glühweintrinken, wie auf dem Dorf. ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen