Freitag, 1. Juni 2012

Soundtrack meines Lebens - Ich dreh mich um Dich

Ich hab ja ewig nichts mehr zu meinem Soundtrack veröffentlicht. Nicht selten höre ich Lieder, über die ich schreiben möchte, aber in der letzten Zeit ging es einfach oft unter.

Im Radio hörte ich, dass heute - bei DEM Wetter - Grönemeyer in der Waldbühne auftritt. Es regnet hier seit halb 9 ohne Unterlass, da ist ein bisschen Solidarität mit den Zuhörern und Zuhörerinnen sicher nicht verkehrt.


Seit ich musikalisch denken kann, gehört Grönemeyer zu meinem Leben. Ich erinnere mich, dass er in Beverungen, einem kleinen Nachbarstädtchen in meiner Heimat mit einem sehr, sehr umtriebigen Kulturverein, schon Mitte der 80er Jahre aufgetreten ist. Morgen ist es wohl wieder soweit!

"Sprünge" und "Bochum" hab ich eher so am Rande oder retrospektiv mitbekommen - vor allem über eine Freundin mit älteren Geschwistern -, spätestens mit Ö wurde ich dann zur Grönemeyer-Hörerin. Auch die folgenden Platten: Luxus, Chaos und Unplugged gehören zu meiner Sammlung.

Richtig spannend wurde es dann mit Bleibt alles anders. Die Platte erschien 1998. 7 Jahre später haben wir uns entschlossen, zu heiraten und fanden diesen Aphorismus genau passend als unser persönliches Motto. Bleibt alles anders steht nun, in meiner Handschrift eingraviert im Ring des Liebsten. Ich dreh mich um Dich, das sich auf eben dieser Platte befindet, gehört sicher nicht zu den Gassenhauern und Hits von Grönemeyer. Wir haben es als eines von drei Liedern für das Standesamt ausgewählt.

Im September 2000, drei Tage vor dem 9. September, starb meine Oma. Ich hatte sie, zusammen mit meiner Mutter und deren Cousine, begleitet. Es schloss sich eine intensive Trauerphase an, eine sehr wertvolle und wichtige Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Mitten in dieser Phase wurde Mensch veröffentlicht. Ich habe wochenlang dieses Lied und die ganze Platte rauf- und runtergehört. Hammer.

Die folgenden Platten - 12 und Schiffsverkehr - haben mich nicht wirklich überzeugt. "12" hat mir mein Mann im Wochenbett nach der Geburt von L1 geschenkt. Ich glaube, ich habe sie 2 mal gehört.

Ich weiß gar nicht, auf wie vielen Konzerten ich bislang war, vielleicht 5 oder 6. Bei der Mensch-Tournee sind wir gleich zweimal hin, im vor(?)letzten Jahr bin ich kurzentschlossen nach einem Nähkränzchen bei Wiebke ins Olympiastadion zur Schiffsverkehr-Tour.

Man kann ja zu Grönemeyer stehen wie man will - derart erfolgreich über einen solchen Zeitraum ist kaum Künstler. In den 90ern war ich auch mal auf einem der großen Stadionkonzerte von Westernhagen - erinnert sich noch wer? Ok, das ist kein wirklich überzeugendes Argument - hat nicht Andrea Berg noch mehr Platten verkauft und Modern Talking auch??? - aber: wenn ein anhaltender kommerzieller Erfolg einher geht mit einer stetigen musikalischen Weiterentwicklung, ist das schon respektabel.

Kommentare:

  1. Ich bin auch schon lange ein Grönemeyer-Fan und habe auch zu vielen Lieder ganz spezielle Erinnerungen. Und bestimmte Titel "muss" ich in bestimmten Situationen hören....
    Schönes Wochenende,
    herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ich find Grönemeyer zum Weglaufen...- die Texte sind schon lyrisch, aber diese Nuschelstimme ist mir ein Grauen...duck und weg;)

    AntwortenLöschen