Donnerstag, 18. Juli 2013

Donnerstag ist Veggietag #11: Zucchinipuffer

Der letzte Rezeptpost liegt schon einige Zeit zurück, heute endlich mal wieder ein frisch erprobtes saisonales Rezept: Zucchinipuffer. Diese "grünen Alleskönner" (haha) sind ja grad günstig und werden gerne im Kilopack verkauft (oder von KleingärtnerInnen geerntet, je nachdem). Ich persönlich habe ein pragmatisches Verhältnis zu Zucchini: Manches schmeckt, anderes - z.B. Suppe - finde ich eher zum Abgewöhnen nicht so doll. Meiner Familie ging es ähnlich, als ich mich erstmals an Puffern versuchte: Kollektives Bäh. Zu matschig.

Bei diesem Rezept dachte ich erst, es handele sich um Bratlinge, bis ich dann merkte: oje, das werden wieder Puffer. Offenbar haben diese nun aber überzeugt: alle wurden satt und am Ende war kein Puffer mehr übrig. Besonders schön: die knallgrüne Farbe.

Hier meine Rezeptabwandlung für 3 bis 4 EsserInnen:

ca. 300g Zucchini
1 Zwiebel
2 EL Mehl und MS Backpulver
30g geriebener Parmesan
5 EL Semmelbrösel
1 Ei
Salz, Pfeffer, Ras el Hanout (alternativ: Kreuzkümmel)

Zucchini entkernen, mit der Zwiebel zusammen fein raspeln (Küchenmaschine). (Das Auspressen des Safts hab ich mir geschenkt, da die Zucchini ja entkernt waren.) Dann mit den anderen Zutaten mischen und in Bratöl in kleinen Portionen braten.

Zusammen mit meiner Standard-Möhrenrohkost (Möhren, Limetten, Zucker und Mandeln), Couscous und Schmand ein leckeres, vollwertiges und schnelles Abendessen für einen lauen Sommerabend.

Am zweiten Tag haben wir das Rezept wie folgt abgewandelt: Statt Mehl habe ich den restlichen Couscous unter die Zucchini-Zwiebel-Ei-Gewürz-Semmelbrösel-Mischung gerührt - eine gute Idee! So werden die Puffer fester und krosser, sehr gut!

Kommentare:

  1. Oh, danke, das muss ich probieren! Die Zucchini-Pflanze in meinem Garten fängt gerade an, auf Hochtouren zu produzieren und Couscous mögen hier auch alle.

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man kann ja auch den Couscous untermischen und dann noch dazu essen. Mit Couscous ist es wirklich noch besser.

      Löschen
    2. Stimmt. Heute probiert und war wirklich gut! Meinem Mann hat's auch geschmeckt. Unser Kind ist bei Oma und Opa und konnte deshalb seinen Senf nicht dazu geben ;-)

      Danke nochmal!
      LG
      anne

      Löschen
    3. Gerne :)
      Gruß an Mann und Kind, unbekannterweise :)

      Löschen
  2. Meine Kinder mögen Zucchini eigentlich nicht, aber Zucchini-Püfferchen lieben sie über alles. Mein Rezept ist etwas anderes, mit Kräutern, Käse und Sesamsaat. Dazu gibt es immer Kräuterquark. Und wenn die Zucchini Saison vorbei ist, kann man sie auch toll mit Möhren machen.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder Zucchini mit Möhren mischen, auch super :)

      Löschen