Donnerstag, 28. Februar 2013

Donnerstag ist Veggietag # 5: Getreidebratlinge

Zum Nähen komme ich nach wie vor nicht, ich hoffe, dass sich das nächste Woche - pünktlich zum Wetterwechsel - endlich mal wieder ändert (ich glaube, in diesem Jahr habe ich bislang drei Tage in meinem Nähzimmer verbracht :( - aber dafür wird hier gekocht und gebacken was das Zeug hält. Hannah und ich hatten heute eine ganz ähnliche Idee, wir stellen bei einen vegetarischen Rezeptklassiker vor: 

Getreidebratlinge

Das Rezept stammt aus einem VHS-Kurs, den meine Mama und ich irgendwann in den frühen 90ern gemacht haben. Es war ein vitalstoffreiche Vollwertkost-Kochkurs nach der Bruker-Schule - Unsere Nahrung, unser Schicksal: ich bin mir sicher, dass das noch jemand kennt. Apropos: Beim Bücherausmisten vor einem Jahr hat dieses Buch bei momox ganze 8 € gebracht, der Rest dümpelte bei 10 bis 50 ct.

Nun zum Rezept:

125g Getreide (bspw. Dinkel, ich habe eine 6-Korn-Mischung genommen)
300ml Gemüsebrühe
Handvoll Nüsse
1 Zwiebel kleingehackt
geriebener Käse nach Geschmack
1 Ei
etwas Ketchup + Senf nach Geschmack
Salz & Pfeffer & Gewürze nach Geschmack

Das Getreide grob schroten und in die kochende Gemüsebrühe geben, kurz aufkochen, quellen und abkühlen lassen. Die restlichen Zutaten dazu geben. Ich habe zusätzlich ein "Brathähnchengewürz" dazugegeben. Die Masse darf nicht zu feucht sein, ggf. mit Panniermehl oder Haferflocken mischen.

Dann kleine Bällchen abstechen und in (nicht zu wenig) heißem Fett knusprig ausbacken.

Wir haben dazu leicht angebranntes Sauerkraut und Kartoffelstampf gegessen. Die Kinder waren happy!

Während des Essens haben wir mal grob die Kosten überschlagen: ich kam auf 1,20 € für die Bratlinge - von denen auch noch unsere Nachbarn was abbekamen...



Kommentare:

  1. Die Bratlinge nach Bruker gehörten bei meinen Eltern auch zu den Klassikern auf dem kinderfreundlichen Vegetariertisch und wir waren auch immer nachhaltig begeistert. Ich hab am Sonntag die Potthucke auf 1,80 Euro taxiert, inkl. Rübenkraut...

    viele liebe Grüße

    Hannah

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, jaja Bruker, kenn sogar ich. Brotaufstriche mach ich nach wie vor gern und Gäste sind immer ganz begeistert. Das damals gelernte hilft mir auch sehr, da zwei meiner Kinder jetzt Veggie´s sind.
    Schön das Du mich dran erinnerst hast, mal wieder die alten Bücher hervorzukramen, danke.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, Bratlinge lieben wir auch sehr.....ich schaffe es z.Z. gar nicht, Rezepte zu bloggen, obwohl wir schon lecker essen....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen