Mittwoch, 20. Februar 2013

MeMadeMittwoch im letzten Winterkleid des Jahres

Am gestrigen Dienstag stand ich um 6:47 Uhr auf "meinen" Bus wartend an der Bushaltestelle meines Vertrauens - mit feuchten Haaren. Ich hatte nicht etwa ungeföhnt das Haus verlassen - das käme mir nie in den Sinn. Nein, nein, der Grund lag vielmehr im hiesigen Wetter: Es schneite wie an Frau Holles großem Putztag. Es schüttete quasi aus Federbetten.

Die Zugfahrt in die brandenburgische Provinz ging durch verschneite Landschaften, über die man Mitte Dezember heillos entzückt wäre. Nur leider ist nicht Mitte Dezember sondern fast schon Ende Februar. Wenn Ihr mich fragt, sollte Frau Holle für die nächsten zehneinhalb Monate ihre Betten einpacken und dem Frühling eine Chance geben. Wäre das bitte möglich?

Mir ist natürlich völlig klar, dass der Winter noch ein Weilchen dauern kann. Und dass Meckern über das Wetter doof ist und nichts aber auch gar nichts bringt. 

Stattdessen würde ich heute mal eine kleine, spontane, unrepräsentative Befragung durchführen: Wen hat auch die akute Nähunlust, paradoxerweise gepaart mit noch akuterem Winterkleidertragefrust, gepackt? Seit wann hält diese nun schon an? Aber vielleicht gibt es ja da draussen auch ein oder zwei Hobbynäherinnen, die in dieser tristen Zeit so richtig aufdrehen - um dann, den ersten Frühlingssommerstrahl mit Vogelgezwitscher pünktlich im neuen geblümten Frühlingskleid begrüßen zu können. Soll es alles geben - ich freu mich, heute über Eure Spätwinterzustände zu erfahren.

So. Nun zum Kleid, das ich am heutigen MMM zeige, der von der erkälteten Frau Crafteln präsentiert wird. Gute Besserung!
Ein UFO: Das niemals vor Kurzem fertig gewordene Weihnachtskleid. Die Ärmellösung gefiel mir in der ersten Version gar nicht. Eine akute Erkältung kurz vor dem Fest brachte mich völlig aus dem Tritt, so dass ich der Tatsache ins Auge sehen musste, dass ich Weihnachten wohl ohne neues Kleid feiern müsste. Eine gute Übung für die unter Näherinnen weit verbreiteten Handlungstypen: Einfach mal loslassen.

Da ich wenig Lust hatte, die Ärmel, wie ursprünglich geplant, wieder aufzutrennen um sie dann schmaler zuzuschneiden, kam mir irgendwann die Idee, die einfach abzuschneiden. Schließlich hat der Schnitt - dieser wunderbare US-amerikanische Retro-Schnitt von Decades of Style, den ich bereits in einer sehr hübschen Blusenstoffvariante genäht habe - von Haus aus auch kurze Ärmel. Gesagt, getan - ich kann mit dem Ergebnis sehr gut leben.


Was wirklich cool ist an diesem Kleid: Es ist ein Schlupfkleid. Der Stoff ist ein Traum (vom Markt): ein recht stretchiger Viskose- oder Baumwoll-Misch-Stoff ohne Knisterei und Aufladungserscheinungen. Er fällt wunderbar und die Farbe ist schön. Und aufgrund des Stretchanteils konnte ich auf den Reißverschluss vberzichten. Genial!

Einzig die Schultern scheinen mir hier ein wenig zu breit. Sollte ich das bei einem nächsten Modell ändern, was meint Ihr?


Heute arbeite ich im Homeoffice und werde akute Phasen von Antriebs- und Kreativlosigkeit mit einem Blick in die länger werde Me Made Mittwoch TeilnehmerInnenliste überbrücken. Habt einen schönen Mittwoch!

Melleni

Kommentare:

  1. Als durch unzählige Burda-Schulter-Verschmälerungen Leidgeplagte würde ich mal sagen, dass du da ein ganz kleines bißchen den Schulterpunkt höher legen könntest. Also die Schulter verschmälern. Das hat mE was mit der puffigen Armkugel zu tun. Ich meine, dass man bei Puffärmeln die Schulter immer etwas schmaler machen muss als bei "normalen" Ärmeln.
    Das Kleid ist super georsen. Ich mag die raffinierte Schlichtheit sehr. Und die Farbe erst!!!
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. You are totally right, liebe Wiebke.
    Grmpf, nochmal drangehen? Vielleicht im nächsten Winter?
    Mal schauen...
    M

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nächsten Winter! Denn diese Änderung ist ja keine Notwendigkeit, das Kleid ist ja so wie es ist wunderschön.
      LG
      Wiebke

      Löschen
    2. :-) Super Antwort! Ich find das Kleid total schön! Der Schnitt ist toll und die Farbe ist super. (Außerdem mag ich, dass du die Herzchen-Gesichtverdeck-Farbe an der deines Kleidungsstücks orientierst!)
      Liebste Grüße!

      Löschen
  3. Ist für mich, soweit ich sehen kann, wunderschön geworden - die Diagonalfalte am Rücken finde ich nicht schlimm

    LG
    Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, die Falte ergibt sich durch die Art wie ich stehe, auf anderen Fotos war sie nicht oder anders :) Jedenfalls wüsste ich auch gar nicht, wie ich das ändern sollte.

      Löschen
  4. Ich habe schon überlegt meinen Wintermantel rituell zu verbrennen, um den Frühling herbeizurufen, insofern bin ich völlig auf deiner Seite. Nähen geht, aber eher aus Pflichtgefühl ("wo ich doch gerade Zeit habe") und nicht mit wirklichem Enthusiasmus.
    Dein Kleid ist wundervoll geworden! Die kurzen Arme tun ihm richtig gut, finde ich. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  5. Mir gehts da genau wie dir. Keine Lust auf nix (besonders nicht auf nähen), obwohl da noch einige Stoffberge liegen. Aber der nächste Winter kommt bestimmt.....
    Dafür hat mich aber die Aufräum- Ausmistwut befallen. Ich habe das Gefühl, ich muss!!!! immer aufräumen und ausmisten...
    Aber das vergeht hoffentlich nicht so schnell, denn es ist doch an verschiedenen Stellen des Hauses sehr nötig.

    Liebe Grüße aus der noch oder wieder verschneiten Eifel
    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Bei mir tut sich auch gerade nichts. Dabei habe ich schon ein paar Frühlingspläne. Aber nur im Kopf, anfangen will ich damit nicht so richtig. Das wird schon wieder, da bin ich mir sicher. Es ist ja nicht so, dass wir uns langweilen, oder? Der Alltag hat mich zumindest so im Griff, dass die Zeit auch so vergeht. Und dann ist irgendwann Frühling :-)

    Ich finde übrigens, die kurzen Ärmel machen das Kleid sogar noch schöner.

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab noch nicht mal wirklich Pläne...
      Ja, bei diesem schlichten Kleid aus dickerem stoff finde ich das auch. Bei dem blusigen finde ich die langen schon sehr passend.
      M

      Löschen
  7. wieder mal ein kleid, was ich so sofort übernehmen würde:)
    herzliebste mittwochgrüße von birgit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Melleni, das ist ja voll mein Thema zur Zeit! Mich hat auch ganz schlimme und andauernde Nähunlust erwischt. Es tröstet ein bisschen zu wissen, dass es anderen auch so geht! Bei mir kam dann noch das Symptom der Murksproduziererei dazu. Alles was ich anfing, weil ich meinte ich müsste aber doch unbedingt was machen, ging grandios schief. Das hat die Motivation irgendwie noch weiter entfernt.. Ich hoffe schwer, dass sich das bald gibt und auch bald Lust da ist mit den Frühlingssachen anzufangen bevor dann richtig Frühling ist.. Ich wünsche uns allen leidgeplagten noch ein bisschen Durchhaltevermögen und hoffe es ist bald vorbei mit dem Winter!
    Dein Kleid gefällt mir sehr gut! Ich freu mich auch immer total wenn dich der Schlupfcharakter einrichten lässt!
    Liebe Grüße, Chrissy

    AntwortenLöschen
  9. Siehste, bei mir ist das genau umgekehrt. Alle Lieblingsoutfits des Winters hab ich durch, da brauche ich auf den letzten Drücker was Neues zum Gleich-Anziehen.
    Sommerkleider näh ich im Sommer, oder vermutlich eher im Herbst, wenn ich die Sommerkleider vom letzten Jahr satt habe....

    Wenn du die Armkugel etwas abflachst und dann nicht so arg ankrausen musst kannst du die Schulter vermutlich sogar lassen oder nur wenig verschmälern. Puffärmel sind bei dem Kleid zwar stilistisch passend, aber gut eingebügelt schaut bei einfarbigen Stoffen meist besser aus als angekräuselt.

    Das Kleid steht dir aber richtig gut und ich finde diese 4 Knöpfe phantastisch!! Und es hat Taschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was meinst Du mit Armkugel abflachen, liebe Griselda?
      Der Ärmel ist nicht angekraust sondern in Faltengelegt. Es gibt da drei kleine Abnäher, an denen man nicht ohne weiteres was äändern kann.
      Ja, die Taschen sind der Hit!

      Löschen
    2. Das würde ich zu gern mal in Natura sehen :)
      Auf den Fotos scheint die eine Schulter ganz gut zu sein, bei der anderen macht es irgendwie einen bauschigen Einschnitt. Um so in Falten gelegte Ärmel ein bißchen von innen zu stabilisieren ohne Schulterpolster zu nehmen könntest du auch ein Stück Volumenvlies oben in der Naht mitlaufen lassen und dann in den Ärmel bügeln. Dann haben die Falten von innen eine Unterstützung auf der du sie quasi ablegen kannst. Und du hebst die Schulterlinie nicht zu sehr an.
      Bei Jacken mache ich das immer um den Übergang weicher zu bekommen wenn ich die Armkugel oben einhalten muss.

      Aber das alles ist echt nur Kleinkram- der Gesamteinduck deines Kleides ist sehr gut.

      Löschen
  10. Hallo Melleni, das Kleid ist superschön, die Farbe ist toll und es ist so herrlich unaufdringlich. Der Gürtel passt super dazu. Seit ich MMM lese trage ich auch manch mal Gürtel um mene Kleider, das macht (meistens) eine schöne Mitte. Bei Dir allemal. Die Knöpfe passen auch toll dazu. Ich würde die Rückenpartie beidiesem Kleid nicht mehr ändern, mir aber das Vorhaben für ein weiteres Kleid notieren und dann vielleicht auch durchführen. Die Sonnenstrahlen hier heute könnten mich doch glatt dazu verführen, mir ein neues Kleid zu nähen, aber ich habe keine Lust mehr auf Stiefel, das ist aber ohne noch zu kalt.
    Viele Grüße,
    Wibke

    AntwortenLöschen
  11. Schickes Kleid!
    Ich habe gestern als meine kranken Hühner schlummerten meine Winterstoffe weggepackt und frühlingshaftere Stoffe rausgekramt (ich muß definitiv Stoffeshoppen...)Welche Schnitte ich als nächstes machen will, weiß ich und durch meine reisebedingte Nähabstinenz bin ich schwer motiviert, aber ich suche noch nach meinen Zeitinseln zum Nähen. Fest steht, dass ich nichts mehr richtig Winterliches nähen werde, da kann es ruhig weiter schneien, ich mach da nicht mehr mit!

    AntwortenLöschen
  12. Ja, ich stimme den anderen zu:ein sehr schönes Kleid! Ich würde das Schulterproblem erst nächsten Winter angehen. Das liegt aber wohl an meiner eigenen Unlust, die hauptsächlich an der fehlenden Zeit liegt und den "bakteriellen Superinfektionen". Da geht meine Temperatur heute wieder auf Normalniveau, um beim Kind Nummer zwei wieder ins Unermessliche zu steigen. Ich will das nicht mehr. Ich will wieder im Garten sitzen und einen Kuchen mit Cappuccino genießen und nicht Berge von Taschentüchern in die überfüllte Mülltonne stopfen.
    Aber, ich versuche mich heute trotzdem zu motivieren und was frühlingshaftes nähen. LG

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid sieht ganz wundervoll aus und gefällt mir richtig gut - würde ich genauso auch nehmen einschließlich Ärmel und Frühling bitte sehr.

    Ich muss auch gestehen, dass mir das Kleid in Uni besser gefällt als im Musterstoff. Die Knöpfe und Pfiffigkeit des Kleides kommen besser zur Geltung :)

    AntwortenLöschen
  14. Oh, das sieht sehr schön aus, und die Farbe steht dir (sofern man das ohne Gesicht beurteilen kann) ganz wunderbar. Ich finde die Schultern jetzt gar nicht zu breit, das gehört bei dem Stil doch so, oder? Und du kannst das gut tragen, ohne dass es komisch wirkt. Sehr schön!

    AntwortenLöschen
  15. Das Kleid ist hübsch so, wie es ist ... vielleicht kannst Du, wie Wiebke schreibt, die Schulter im nächsten Winter noch "nachjustieren".
    Ich bin noch im Wintermodus, was das Nähen anbelangt ... da ich aber bis 25 Grad friere und meine Kleider bis dahin immer mit Strickjacken kombiniere, macht das keinen allzugroßen Unterschied.
    Hier ist auch alles weiß und ich kann es nicht mehr sehen! Wenn ich mal sehr reich bin, werde ich jeden Februar und März auswandern!
    Christel

    AntwortenLöschen
  16. Superschön ist das Kleid mit den herrlichen Details! toll schaust Du aus. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  17. Das Kleid ist toll. Uni und die farbe gefallen mir gut.
    Der Schnitt ist auch klasse, habe ich schon beim Blümchenkleid bewundert. Du hast ihn aus Amerika mitgebracht, oder? Muß mal schauen, ob es den irgendwo zu kaufen gibt.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  18. Ja, der ist aus Amerika. Vielleicht hast Du Glück!

    AntwortenLöschen
  19. Sehr schönes Kleid, toller Schnitt. Besonders gut gefallen mir die hoch sitzenden Taschen und die Knöpfe.
    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  20. Na endlich!!!!!!!! Entspannung tritt grad bei mir ein. Ein Traum!

    AntwortenLöschen
  21. Mir gefällt´s, wie es ist!
    LG Judy

    AntwortenLöschen