Donnerstag, 17. Januar 2013

Donnerstag ist Veggietag # 1: "Wir haben's satt" + Mallorqinischer Wintersalat

Veggietag

Frau Siebenhundertsachen hat soeben eine neue Aktion ins Leben gerufen: den Veggieblogtag Donnerstag. Sie unterstützt damit die Donnerstag ist Veggietag-Aktion des VeBu. Spontan fühlte ich mich angesprochen, und so werde ich von nun an donnerstags hier ebenfalls etwas zum Thema schreiben.

Obwohl ich mich nunmehr den allergrößten Teil meines Lebens - so an die 23, 24 Jahre - fleischlos ernähre, hab ich mich bislang kaum grundsätzlich mit dem Thema beschäftigt. Ich habe weder Jonathan Safran Foers Fleisch essen gelesen, noch bin ich Mitglied im Vegetarier Bund. Und obwohl ich mich beruflich unter anderem mit Landwirtschaft beschäftige, waren Fleischproduktion und Vegetarismus bisher noch nie Thema in meinem Projekten. Ich scheue mich und will die Details eigentlich gar nicht so genau wissen.

Ich habe das Gefühl, es ist Zeit, das jetzt mal zu ändern. Vielleicht trete ich dem VeBu bei. Den gerade veröffentlichten Fleischatlas von Böll-Stiftung, BUND und Le Monde diplomatique hab ich so eben ausgedruckt und bereits reingeschnuppert. Er betrachtet das Thema von allen nur erdenklichen Seiten - von kulturhistorische Betrachtungen über Vegetarismus, über die Antibiotikaproblematik in der industrialisierten Landwirtschaft bis hin zum Export des Hühnerfleischs nach Westafrika - und scheint mir aufgrund der kurzweiligen Darstellungsweise sehr lesenswert. Ich werde berichten!

Passend zum Thema noch ein Hinweis für alle Berliner/innen und Brandenbuger/innen, die am Wochenende noch nicht so viel vor haben wie Frau Kirsche: Am Samstag startet zum dritten Mal die große Wir haben's satt-Demo. Ein breites Bündnis der üblichen Verdächtigen - von Deutschem Tierschutzbund, Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Naturland und Neuland, über Slow Food, GLS-Bank, attac und KLJB bis hin zu Brot für die Welt, Schrot&Korn und taz sind nahezu alle dabei, die sich intensiv für eine natur-, klima- und tierverträgliche, ressourcenschonende, bäuerlich-nachhaltige und gerechte Produktion von Lebensmitteln einsetzen.

Ab 11 geht's los am Hauptbahnhof - es werden 25.000 Teilnehmer/innen erwartet - Vielleicht sehen wir uns!

Nun aber noch mein Rezeptbeitrag zum Veggie-Donnerstag: Der mallorquinische Wintersalat.

Salat2

Mallorquinischer Winter-Salat
 
Zutaten (für 3 bis 4 Portionen):

*3 bis 4 Möhren, geraffelt
*2 bis 3 vorgegarte Rote Beete aus dem Glaus (Menge je nach Geschmack), ebenfalls geraffelt oder in kleine Stückchen geschnitten
*1 Apfel
*2 oder 3 Handvoll Walnüsse
*ordentliche Portion geriebener Parmesan
*3-4 Handvoll (oder mehr, nach Geschmack und Hunger) gut gewaschener Feldsalat
*Olivenöl, Salz & Pfeffer, etwas Honig oder Zucker

alles mischen und zum Beispiel mit Kartoffeln und Limettenschmand genießen.

Ich wünsche guten Geschmack!

Kommentare:

  1. Auch wenn ich es vermutlich niemals zum 100% Vegetarier bringen werde freu ich mich sehr über Rezepte wie Deines und die Aktion von Frau siebenhundert Sache. Tolle Idee.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. bei mir war auch gestern Veggie-Tag und vorgestern und ...
    lieben Gruß, Friederike

    AntwortenLöschen
  3. Der Fleischatlas ist wirklich interessant, hier lag er der taz bei. Sollten alle lesen. Sowas müsste an den Fleischtheken der Republik ausliegen ;) Achja.

    Ich finde die Veggietag - Aktion auch super, weil ich nicht besonders gut vegetarisch kochen kann. Leider verweigern die Kinder alle Arten von Tofu und Soja (und nein, wir verkaufen das nicht als "Fleischersatz"). Ich versuche nur ein- bis zweimal die Woche mit Fleisch (nur Biometzger) zu kochen, und manchmal wird das bei meiner vegetarischen Bandbreite etwas langweilig.
    (Wir hatten Hausschlachtung zuhause, da wächst man mit Fleischgerichten auf. Allerdings eben auch mit allen Teilen des Tieres, heute wollen ja alle immer das angeblich "gute" Fleisch vom Tier. Puh.)
    LG frifris

    AntwortenLöschen
  4. Leckeres Rezept, ich liebe Feldsalat und rote Beete sehr!
    Mit Fleischproduktion hab´ich mich zeitweilig mal beschäftigt, da vergeht dann der allerletzte Appetit......
    Ganz praktisch: Ich freu`mich auf Deine Rezepte!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Mmh, leckeres Salatrezept, da sind quasi alle meine Lieblinge drin! Ich dachte bei der Aktion von Frau Siebenhundertsachen "voll easy, ich ess ja quasi immer vegetarisch", aber das stimmt eben doch nicht so ganz. Dadurch dass ich fast jeden Tag in der Mensa esse, kommt bei mir auch ziemlich viel Fleisch auf den Teller (bzw. häufig in den Eintopf, den ich eben sehr gerne ess). Ich werde das ändern! Heute habe ich schon mal was von zu Hause mitgebracht (Spinat-Ravioli mit Tomatensauce und Rucola) und das will ich auch in Zukunft häufiger machen. Das Mensa-Essen setzt sich nämlich ziemlich penetrant an meinen Hüften fest...
    Ach ja, meine Wochenend-Pläne hab ich dann noch mit einem etwas ausufernden Kneipenabend torpediert...
    Liebe Grüße!
    Juli

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die interessanten Links, da werde ich gerne mal schauen bzw. bei dem ein oder anderen habe ich schon geschaut.
    Liebe Grüße! Hella

    AntwortenLöschen