Freitag, 9. November 2012

California Road Trip - Tag 5 bis 8

Endlich hab ich die Muße, die nächste Etappe unserer Reise zu dokumentieren. (Tag 1 bis 4 findet Ihr hier)

Dienstag, 18.9.2012
Die Nacht in Carpinteria war wieder saukalt. Heute MÜSSEN wir Schlafsäcke kaufen, unbedingt. Frühes Aufstehen, wie grad immer so gegen halb 7, dann Frühstück und die üblichen Morgenroutinen im Camper. Danach: ein kurzer Strandspaziergang und Plausch mit den Nachbarn.

Fahrt nach Santa Barbara. Ein wunderbares Städtchen mit - wie es scheint - hoher Lebensqualität. Wir schlendern die lange Einkaufsstraße entlang, versuchen der Mittagssonne zu entkommen, gönnen uns ein tolles Essen im im Loneley Planet empfohlenen klasse Veggie-Restaurant Sojourner und fahren mit dem E-Bus für 50 ct wieder zurück zur Standpromenade.

Im Walmart werden wir fündig und kaufen Schlafsäcke für alle.

Wunderschöne Fahrt durch das Hinterland bis Pismo Beach. Der Ort hat etliche campgrounds, wir entscheiden uns für den richtigen: Northbeach. Dieser Campingplatz ist der schönste - und mit 25 $ der günstigste - der ganzen Reise. Wir haben viel Platz, entspannte Nachbarn und den geilsten Stand, den man sich vorstellen kann. Hier bleiben wir!



Mittwoch, 19.09.2012
Wir fahren nach San Louis Obispo, the happiest place in America, wie die website verspricht. Zum ersten Mal haben wir ein echtes Problem mit dem Parken. Die Hauptstraße ist nicht für unseren RV ausgelegt, es gibt keine Möglichkeit zu parken (erstaunlich, aber wahr). Nach 2 oder 3 Runden fahren wir zur Tanke und finden dort die Lösung: wir dürfen dort parken. Perfekt.

Auf die Essens-Tips im Loneley Planet ist Verlass und so geht es in den Firestone Grill direkt an der Hautpeinkaufsstraße. Sehr cool und richtig lecker. Fastfood kann unglaublich gut sein :)

Wir entscheiden uns für eine weitere Nacht auf dem wunderbaren campground und kaufen im örtlichen Trader Joe's. Hach, schön dieser Öko- und Spezialitätenladen mit Vollsortiment und gaaanz viel Holz.

Netter Plausch an der Kasse mit der Verkäuferin über dieses tolle side project der Gebrüder Albrecht. Die Chefs tauchen (bzw. tauchten) wohl regelmäßig mal in den Filialen auf. Echt jetzt? Die reichsten Deutschen, von denen hier nur Fotos aus den 70ern kursieren, plauschen mit ihrem Personal?

Donnerstag, 20.09.

Unser letzter Tag in Pismo Beach. Der Ranger fragt uns, wo wir her kommen und er erzählt, dass er die letzten Jahre in Nürnberg und irgendwo in Thüringen Urlaub gemacht.

Heute ist Waschtag! In Pismo gibt es einen Waschsalon, der für gut 2 Stunden mein Lese- und Arbeitsort ist. Wunderbar. Es ist ruhig, sauber und duftet, die Atmosphäre ist entspannt und ich schaffe mal ein paar Seiten am Stück zu lesen. Und die Arbeit ist ungeheuer befriedigend. Die saubere, trockene Wäsche wird wieder im RV verstaut und wir gehen zum Old West Cafe für die besten Cinnamon Rolls in Kalifornien!


"Wie weit seid Ihr gefahren für unsere Cinnamon Rolls? Bitte mit nem Pin markieren!"


Freitag, 21.09.
Abreise aus Pismo Beach. Unser Ziel: Hwy # 1 hoch nach Big Sur.


Ein kurzer Abstecher zum Coastal Discovery Centre und weiter zu den Riesen-Robben aka See-Elefanten, die in großer Zahl am Strand und im Meer leben, dort sich in der Sonne fläzen und blöken.
 



Kommentare:

  1. Das eckt große Sehnsucht! Ein schöner Bericht! Danke, Melleni <3

    AntwortenLöschen
  2. Danke, dass wir ein bisschen mitreisen dürfen!!!

    AntwortenLöschen
  3. Das nächste Mal will ich auch in die Richtung! Ach ist das toll!

    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  4. Ha ! San Louis Obispo ! Das IST one of " the happiest places ... " - ich hatte dort die beste clam chowder meines Lebens, und die beeindruckendste Schmuckfortbildung in den nahegelegenen Weinbergen. Ich war beeindruckt , wie jung die Stadt bezügl. der Bevölkerung ist . Wunderschöne memories , die Du da grad wieder wach gemacht hast ...
    liebe Grüsse Dodo

    AntwortenLöschen