Mittwoch, 22. Mai 2013

Me Made Mittwoch - Vom Zug



Das verlängerte Pfingstwochenende verbrachte ich mit Mann und Kindern bei meiner Familie in Westfalen. Pfingsten bedeutet traditionell drei Tage RUMTATA und BUFFTATA: die Schützen sind los. Darüber später mal mehr.

In der Bahn zurück in die Stadt (ohne Mann und Kinder) schreibe ich diesen post, damit ich kurzentschlossen beim morgigen (sprich: heutigen) MMM teilnehmen kann, der von Catherine angeführt wird.

Kurzentschlossen deshalb, weil ich den Liebsten erst am Bahnhof bat, schnell ein paar Fotos zu knipsen. Deshalb seht Ihr heute mein gestriges Reiseoutift. Und somit eines der Nähresultate der vergangenen zwei Wochen: einen Tellerrock.
 
 
 
Ähnlich wie Meike habe ich kürzlich große Lust auf Tellerröcke entwickelt, nicht zuletzt wegen der wunderschönen Modelle von Frau Kirsche. Und wegen dieses tollen, tollen Kleides, das ich anlässlich o.g. Festes am Wochenende trug.

Meike berichtete gerade von den Tücken und Herausforderungen der Tellerrockproduktion. Da ich bereits halbschlechte Erfahrungen mit solch einem selbstgebastelten Schnitt hatte, habe ich mir – allen Ernstes! – ein Schnittmuster für einen Tellerrock GEKAUFT. Keine Ahnung, ob TELLERROCKSCHNITTMUSTERKÄUFERN ein ähnliches Schimpfwortpotential hat wie WARMDUSCHER oder FRÜHBUCHER oder EINPARKHILFENBENUTZER – ich bin mit meinem jedenfalls mehr als zufrieden. Und außerdem hat mein Rock Taschen. Ha!

Den Schnitt (New Look 6899) habe ich im vergangenen Jahr in Kalifornien erstanden.

Zum Outfit selbst ist nicht viel zu sagen: praktisch und reisetauglich trifft es vielleicht am besten? Aufgrund anhaltend kühlen Wetters – lediglich am Sonntag, dem Tag des großen Schützenumzugs :) kam die Sonne in nennenswertem Umfang heraus, immerhin! – musste ich mich mit den mitgenommenen Kleidern ein wenig zurückhalten und war glücklich über meine neuen Röcke, die auch mit Strumpfhosen zu glänzen wussten. 

Aus Meikes post habe ich gelernt, dass sich Geduld bei der Fertigstellung auszahlt. So werde ich den nächsten Rock eher drei als einen Tag abhängen lassen, damit der Saum gut wird.



Hier nun noch Nr. 2 (unschwer zu erkennen: nicht an der Frau), als kleine Impression:


Kommentare:

  1. Sehr schlau von dir, ein Tellerrock Schnittmuster zu kaufen. Das Gehirnschmalz wird schließlich noch für genügend andere Dinge benötigt. Und das Ergebnis spricht doch für sich. Ich freue mich schon auf Fotos an der Frau mit Nr.2, den Stoff finde ich klasse.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Ich will auch mal so gut gekleidete Mitreisende....
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock ist wundervoll, besonders mit dem breiten Gürtel! Außerdem ist mir wieder aufgefallen wie sehr ich kleine, alte Bahnhöfe mag ... Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die haben wirklich Charme, so verlottert und wenig genutzt wie sie sind.
      Auf dem Schild im Hintergrund steht sinngemäß: 10 Minuten nach Berlin Zeit :)

      Löschen
  4. ich finde dein autfit ganz toll ;mit hellen stümpfen wäre es jedoch der hammer;.))) herzliche grüße barabara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf meiner To Do-Liste steht: Kniestrümpfe kaufen bereits ganz oben!

      Löschen
  5. Sehr schönes Reiseoutfit! Ich mag Tellerröcke und das Nähen solcher scheint ansteckend zu sein...
    Vielleicht klappt es ja beim nächsten Heimaturlaub mit einem Treffen...
    Ich flitze mal schnell los-Kinderturnen-wie immer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das halten wir mal fest, im Hinterkopf!
      Schönen Tag Dir

      Löschen
  6. Total hübsch, dein Rock, und der Post schwingt gleich mit dazu. Pfingsten nach Nordrhein-Westfalen, wie toll! Alte Kindererinnerungen vom Land, aus der gegend Rheine und Schüttorf,...
    lG
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Toll, toll, toll, ich glaube ich brauch auch noch so eine gestreifte Jacke dazu. gefällt mir alles zusammen sehr gut :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Ganz , ganz schön , Dein Teller ! Und dass Du Dein Himmelfahrtskommando Kleid liebst kann ich mehr als verstehen - das ist wirklich supertoll ( war mir bis jetzt als fertiges Kleid irgendwie entgangen ). Und die Idee mit dem fertigen Schnitt find ich gar nicht Warmduschermässig , frau muss Prioritäten setzen , wofür sie Gehirnschmalz verbraucht ;)
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  9. Wie süß ihr seid mit den Partnerlookstreifen. Steht dir auch sehr gut, so ein Tellerrock. Sehr hübsch sieht das aus.
    LG

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöner Rock in einer tollen Farbe. Gefällt mir sehr gut! Und sogar mit Taschen - für mich unentbehrlich.
    LG Nadja

    AntwortenLöschen
  11. hihi, hier auch!!!! ich liebäugle auch mit nem Tellerrock und überlege mir grad auch allen Ernstes einen Schnitt zu kaufen * hust * vielleicht versuche ich es wenigstens erstmal mit selber machen :-)
    LG Jumanojo

    AntwortenLöschen
  12. Dein Rock sieht wirklich klasse aus! Ich bin auch total verliebt in Tellerröcke und war bisher immer der selfmade-Tellerröckler... vielleicht lohnt sich ja doch mal ein Schnitt *grins*
    liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen